Leben
05.11.2017

Kritik an Mann, der will, dass Freundin abnimmt

Ein anonymer Mann sagte gegenüber dem Blog "Humans of New York", dass er nicht weiß, wie er seiner Freundin sagen soll, dass er möchte, dass sie abnimmt. Auf Facebook wird er dafür heftig kritisiert.

Am vergangenen Donnerstag wurde auf der Facebook-Seite "Humans of New York" ein Beitrag geteilt, der von einem Mann handelt, der sich den Kopf darüber zerbricht, wie er seiner Freundin sagen soll, dass er sich wünscht, dass sie abnimmt. Auf dem Blog "Humans of New York" werden seit dem Jahr 2010 persönliche Geschichten der Bewohner der Millionenmetropole erzählt und mit einem Bild versehen.

Der anonyme Mann, der ein Problem mit dem Gewicht seiner Freundin hat, erklärte weiter, dass die beiden seit eineinhalb Jahren zusammen seien und dass in der Beziehung, mit Ausnahme des Gewichtsthemas, alles großartig sei. Das Paar habe nun eine gemeinsame Therapiestunde gebucht, aber er sei unsicher, wie er sein Anliegen formulieren soll.

In den Kommentaren unter dem Posting wurde der Mann von anderen Nutzern scharf für sein Anliegen kritisiert. Darunter finden sich unter anderem folgende Aussagen:

Nein. Du bist derjenige mit dem Problem, nicht sie. Tu ihr einen Gefallen und beende die Beziehung.

Offensichtlich solltest du weiterziehen und sie von jemandem geliebt werden lassen, der sie nicht ändern möchte.

Mach Schluss mit ihr. Warte nicht. Sie verdient jemanden, der alles an ihr liebt und du solltest mit einer Frau zusammen sein, die deinem Typ entspricht. Die einzige Schande ist zu warten. Tu es jetzt.

Du trägst Cargohosen. Man sollte nichts über das Äußere eines anderen Menschen sagen, wenn man selbst Cargohosen trägt.

Sie ist vermutlich gerade mit ihren Freunden zusammen und erzählt ihnen: "Wir gehen nächste Woche zur Therapie. Ich hoffe, dass ich es schaffe, dass seine Cargohosen schrecklich sind und weg müssen."

Die in New York ansässige Paartherapeutin Christina Eller sagte in Bezug auf die Themen Gewicht und Körperbild zur New York Post:

"Die Auswirkungen … sie können unendlich sein. Es kann dazu führen, dass der Partner, der damit konfrontiert wird, einen ernsthaften Komplex bezüglich seines Aussehens entwickelt oder ein schlechtes Selbstwertgefühl, oder, noch schlimmer, so etwas der Anstoß für eine Essstörung ist. Es scheint, dass diese Person aus reiner Eigennützigkeit agiert. Wenn man jemanden nicht attraktiv findet, sollte man seine oder die Zeit des Gegenübers nicht verschwenden — es gibt für jeden Topf einen Deckel, vor allem in New York."