Leben 15.12.2011

Hochseetest für Chinas Flugzeugträger

Satellit einer US-Firma sichtet "Shi Lang" im Gelben Meer. Vollbetrieb laut USA noch weit entfernt.

Ein Satellit des US-Unternehmens Digital Globe hat die "Shi Lang", Chinas ersten Flugzeugträger, auf hoher See im Gelben Meer entdeckt. Durch eine Lücke in der Wolkendecke ist das Schiff klar erkennbar. Laut Digital Globe wurde das Foto am 8. Dezember aufgenommen. An Deck des 300 Meter langen Kampfschiffes sind keine Flugzeuge zu sehen. Laut Spiegel gehen die USA davon aus, dass es noch mehrere Jahre brauchen wird, bis die "Shi Lang" voll einsatzfähig ist. Den Testbetrieb hat das zuvor jahrelang umgebaute Schiff im August 2011 aufgenommen. Damals verließ die "Shi Lang" erstmals den Hafen von Dalian.

Die "Shi Lang" hat bereits eine bewegte Geschichte hinter sich. Noch zu Zeiten der Sowjetunion wurde mit dem Bau des Schiffes begonnen, das damals noch den Namen "Varyag" trug. Nach dem Zusammenbruch der UdSSR ging das antriebslose Schiff in den Besitz der Ukraine über. China kaufte es der Ukraine 1998 ab und beförderte es mühevoll in einer Werft in Dalian. Mehr Details und Bilder zur Geschichte der "Shi Lang" sehen Sie in der Bildergalerie.

Mehr zum Thema

  • Hauptartikel

  • Bilder

( Kurier ) Erstellt am 15.12.2011