© cc sa nc by DrMartinus

freizeit Leben, Liebe & Sex
12/03/2014

Altes Rom: Wasserspeicher

Archäologen entdecken in der Ewigen Stadt ein antikes Riesen-Reservoir.

Bei Ausgrabungen für den Bau einer neuen U-Bahn-Linie in Rom ist das größte Wasserreservoir aus dem römischen Zeitalter entdeckt worden. Das Wasserbecken befand sich in einem Landwirtschaftsunternehmen im kaiserlichen Rom und wurde im ersten Jahrhundert vor Christus genutzt, berichtete die Archäologin Rossella Rea nach Angaben italienischer Medien vom Mittwoch.

Im Wasserbecken konnten über vier Millionen Liter Wasser gesammelt werden. Das Wasserreservoir, das 35 Meter breit und 70 Meter lang war, wurde im römischen Viertel San Giovanni entdeckt, wo zurzeit die dritte U-Bahn-Linie der Ewigen Stadt gebaut wird. Das Wasserbecken wurde zur Bewässerung der Felder des Agrarunternehmens genutzt. „Kein Wasserbecken für die Landwirtschaft, das unweit von Rom entdeckt wurde, hat diese Größe“, sagte Rea.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.