Leben
05.12.2011

Google+ trifft Chatroulette

Mit PlusRoulette können Google+-Nutzer ohne Penis-Gefahr öffentliche Videochats starten und finden.

Ein neuer Web-Service will die Vorteile des Social Networks Google+ und des Random-Videochats Chatroulette verknüpfen. Mit PlusRoulette kann man öffentliche Google+-Videochats ("Hangouts") starten und fremde Nutzer dazu einladen. Umgekehrt ist es möglich, durch PlusRoulette frei zugängliche "Hangouts" zu finden und dabei mitzumachen.

Während das im Vorjahr noch ziemlich populäre Chatroulette viele Nutzer durch die übermäßige Teilnahme von anonymen Exhibitionisten (Stichwort Penis vor der Webcam) vertrieb, soll diese Gefahr bei PlusRoulette durch die Angabe des vollen Namens bei Google+ gebannt sein.