© Screenshot

freizeit Leben, Liebe & Sex
12/05/2011

Google Musikdienst mit gewissem "Dreh"

Google Music soll laut Google Mobil-Chef Rubin bald starten und soll nicht nur als mp3-Shop dienen.

Während der Technologie-Konferenz AsiaD ließ sich Googles Mobil-Chef Andy Rubin entlocken, dass Google Music bald starten werde. Der Online-Musikdienst soll "einen kleinen Dreh" beinhalten. "Es wird nicht nur darum gehen, Songs für 99 Cent zu verkaufen", teilte Rubin mit. Noch befindet sich Google Music in seiner Beta-Phase und ist nur eingeladenen Nutzern zugänglich. Der Dienst erlaubt derzeit nur den Upload der eigenen Musiksammlung in einen Cloud-Speicher. Von dort kann Musik jederzeit abgerufen werden.

Um was es sich bei dem "kleinen Dreh" handeln könnte, darauf gibt ein Bericht der Webseite evolver.fm einen kleinen Ausblick. In diesem wurde die iOS-App "gMusic" getestet, welche Google Music auf Apple-Geräte befördert. Abgesehen von dessen fehlerhaftem Betrieb wurde eine Eigenschaft entdeckt, die für Erfolg sorgen könnte: Offline-Speicherung von Musik-Stücken aus der Cloud. Man "lädt" sein Smartphone dabei mit Songs, während man eine WLAN-Verbindung hat und ist unterwegs unabhängig von der Verbindungsqualität. Offline-Speicherung würde auch Inhabern von Datentarifen mit Limit zugute kommen.