Leben 10.01.2018

Glückwunsch-Ballon flog von Italien ins Mühlviertel

Flying balloons Bildnachweis:PPAMPicture Stock-Fotografie-ID:182773273 Hochgeladen am:30. September 2013 © Bild: Getty Images/PPAMPicture/iStockphoto

Der Luftballon legte insgesamt 600 Kilometer zurück.

Ein Brief mit Weihnachtsglückwünschen eines Mädchens aus der norditalienischen Ortschaft Dongo ist in Peilstein im Mühlviertel gelandet. Dort wurde er von einem Mann bei einer Wanderung auf einer Wiese gefunden. Der Brief war mit einer Schnur an einem Luftballon befestigt, der auf seinem Weg über die Alpen 600 Kilometer zurückgelegt hat.

Die Kinder der Pfarre von Dongo hatten am 22. Dezember rund 30 Luftballons mit Weihnachtsgrüßen fliegen lassen, berichtete die lokale Tageszeitung La Provincia di Como. Der Luftballon eines Mädchens namens Michaelle erreichte Peilstein im Mühlviertel, wo er von Rudolf Marchinger gefunden wurde. Dieser las im Brief die Mailadresse der Pfarre von Dongo und schrieb zurück, dass er den Luftballon gefunden habe. Dabei bedankte er sich herzlich für die Glückwünsche.

( Agenturen , pama ) Erstellt am 10.01.2018