© www.instagram.com/sawyermine

Fotoprojekt "Mine"
03/05/2016

Transgender sichtbar machen

Ein New Yorker Transmann veröffentlicht jeden Tag ein Selfie von sich.

von Elisabeth Mittendorfer

Sawyer DeVyust will der Welt seine Geschichte als Transmann erzählen. Dafür startete er das Projekt "Mine", für das er seit Oktober 2014 jeden Tag ein Selfie von sich auf seinem Instagram-Account postet. Der 30-Jährige lebt als Künstler, Möbelmacher und Model in New York. "Transgender-Personen werden kaum von Medien repräsentiert", sagt DeVyust zu BuzzFeeed News. "Ich möchte wirklich, dass sich das ändert."

Ein gutes Leben führen

Die meisten seiner Bilder wirken wie eine Momentaufnahme aus seinem Leben. Viele sind in seiner Wohnung aufgenommen worden, DeVyust verzichtet dabei bewusst auf Bildbearbeitung. "Viele Trans-Menschen haben mir geschrieben und sich für das Projekt bei mir bedankt. Jüngere Trans-Männer bekommen dabei Einblick in das Leben eines älteren Trans-Mannes, der zeigt, dass es möglich ist, ein gutes Leben zu führen", so DeVyust zu BuzzFeed News.

Neues Projekt geplant

Viele der Bilder zeigen DeVyust auch nackt oder spärlich bekleidet. Keine Selbstverständlichkeit, denn wie er selbst sagt, habe er sich bis zu seinem 23. Lebensjahr nie nackt betrachtet. "Ich habe einfach nie aktiv in den Spiegel geschaut." Heute fühle er sich beim Anblick seines Körpers wohl. Das Projekt "Mine" habe dazu wesentlich beigetragen. Trotzdem findet er nicht, dass sein Körper für andere Trans-Männer stehen sollte. "Ich bin weiß und fit, der Großteil der Trans-Männer ist das nicht", so DeVyust.

Er möchte in Zukunft ein Projekt namens "Theirs" starten, bei dem er andere Trans-Männer fotografiert. Wie lange er sich täglich selbst fotografieren möchte, weiß er noch nicht. "Es gibt kein geplantes Ende. So lange ich das Gefühl habe, dass es das Projekt braucht, werde ich weitermachen."

>> Mehr Bilder gibt es auf seinem Instagram-Account und auf seiner Website