Leben
14.06.2017

Dsquared2 im Gespräch über die Mode der Italiener

Der KURIER traf die Designer Dean und Dan Caten zum Gespräch.

Dean und Dan Caten sind der beste Beweis, dass zwei kreative Köpfe besser als einer sind. Aufgewachsen in Kanada, gingen die eineiigen Zwillinge 1991 nach Mailand, um dort ihr eigenes Modelabel Dsquared2 zu gründen. Ihre teils sehr extravaganten und von verschiedensten Stilrichtungen inspirierten Entwürfe sorgen bis heute für gespaltene Meinungen unter Modefans – doch der Erfolg gibt ihnen recht.

"Ich denke das Geheimnis ist, dass wir uns nicht verstellen", sagt Dean Caten im Gespräch mit dem KURIER. "Wir sind unsere eigenen Kunden und ziehen uns selbst an." Nichts geht in die Produktion, bevor die Brüder es nicht anprobiert haben. Ob diese Regel auch für die Damenkollektionen gilt? "Ja klar!", sagt der Modemacher.

Favoriten der Stars

Vielleicht vertrauen ihnen deshalb Stars wie Christina Aguilera und Beyoncé blind, wenn es um ihre Bühnenoutfits geht. Letztere eröffnete 2016 ihre Welttournee in einem maßgeschneiderten Outfit der Caten-Brüder.

Ein weiteres Highlight in ihrer langen Liste von prominenten Kunden: 2009 kreierten Dean und Dan die spektakulären Looks für die „Circus Tour“ von Britney Spears.

Mittlerweile leben die Modemacher in London, ihre Kollektionen werden nach wie vor in Italien produziert. Über den berühmten Stil der dort lebenden Frauen sagt Dan: "Sie fürchten sich nicht davor, etwas auszuprobieren. Sie lieben Mode einfach." Im Süden Italiens kleide man sich weiblicher und mache sich gerne zurecht. Der Stil im Norden sei cooler und kontrastreicher.

"Sehr elegant und klassisch" wirkt der Look der Österreicher auf die beiden Kanadier, die gerade ihren neuen Store in der Wiener Innenstadt eröffnet haben. Neben Leo-Mustern, Nieten und auffälligen Accessoires, sticht die große Auswahl an Jeans ins Auge. Die Leidenschaft für den blauen Stoff kommt nicht von ungefähr. "Als Kinder war es uns verboten, Jeans zu tragen", verrät Dan Caten. "Und sie sind die bequemsten Kleidungsstücke."

Neben dem Eröffnungsmarathon ihrer Shops von Amsterdam bis Shanghai haben sich die Designer einen weiteren Traum erfüllt: Für ihr Mailänder Restaurant Ceresio 7 haben sie die Einrichtung entworfen und die Räumlichkeiten vor Kurzem um Fitnesscenter und Spa erweitert. Neue Projekte gebe es viele, sagt Dean. Neben ihrer Kollektion arbeiten sie bereits an einem Buch und einem Film.