© Facebook/DrivingMissNorma

Driving Miss Norma
10/04/2016

Bewegend: Abenteuer-Oma stirbt mit 91 Jahren

Im August 2015 wurde bei Norma Bauerschmidt Krebs diagnostiziert. Statt sich einer aggressiven Behandlung zu unterziehen, begab sich die Seniorin auf die Reise ihres Lebens. Nun starb Norma im Alter von 91 Jahren.

von Marlene Patsalidis

Norma Bauerschmidt war 90 Jahre alt, als die Ärzte ihr sagten, dass sie an Krebs erkrankt sei. Bei einer Routineuntersuchung fand man einen bösartigen Tumor in ihrer Gebärmutter - eine niederschmetternde Diagnose. Nur wenige Tage zuvor war Normas Ehemann in einem Hospiz verstorben. Auch er hatte lange gegen den Krebs gekämpft, versucht alle Kräfte zu mobilisieren und den Kampf dennoch verloren.

Chemo kam nicht in Frage

Für Norma stand daher eines schnell fest: Sie wollte nicht denselben zermürbenden Weg gehen. Stattdessen entschied sich die Seniorin dazu auf Reisen zu gehen. Chemotherapie und jegliche andere Behandlungen zur Krebsbekämpfung lehnte sie ab. Ihre noch verbleibende Lebenszeit wollte sie abseits des Krankenhauses gestalten. Zusammen mit ihrem Sohn Tim und dessen Frau Ramie machte sich die damals 90-Jährige also mit dem Wohnmobil auf, um die Welt zu erkunden (der KURIER berichtete). Auch mit dabei: Normas geliebter Riesenpudel Ringo.

Normas 75 Stationen

Die Reise der lebensfrohen Dame wurde von ihrer Familie auf Facebook ("Driving Miss Norma") mit viele Liebe zum Detail dokumentiert. Dort sind nun, nach ihrem Tod, auch alle Stationen ihrer Reise nachzulesen. So bestaunte sie beispielsweise auf den San Juan Islands wilde Orcas, besuchte ein Basketball-Spiel in Atlanta, fuhr zu den Niagarafällen und zum Grand Canyon.

Norma genoss Strandspaziergänge und Sonnenuntergänge, roch den Duft der Lavendelfelder im Sequim-Dungeness Valley im Nordwesten der USA und stieg in einem Heißluftballon bis zu den Wolken empor. Insgesamt machte sie an 75 unterschiedlichen Orten in 32 US-Bundesstaaten Halt. Knapp 460.000 Menschen verfolgten ihre aufregende Reise, die nun ein friedvolles Ende fand.

"Heute lassen wir los"

Bereits im August hatte sich der gesundheitliche Zustand der US-Amerikanerin stark verschlechtert. Ein Hospiz an der Pazifikküste sollte Normas finale Station sein. In ihrem Leben kehrte also ein letztes Mal Ruhe ein. Unterdessen wurden auch auf Facebook die Postings spärlicher.

Im Kreis ihrer Familie verstarb Norma Bauerschmidt am 30. September im Alter von 91 Jahren. Mit einem letzten Posting gedachte ihre Familie ihr auf Facebook. "Leben ist das Gleichgewicht zwischen Festhalten und Loslassen. Heute lassen wir los", steht über einem Foto von Normas gefalteten Händen geschrieben.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.