Leben
04.07.2017

80. Hochzeitstag: Was die Liebe am Leben hält

Anlässlich ihres 80. Hochzeitstages sprachen Donald und Vivian Hart darüber, was ihre Liebe über Jahrzehnte am Leben hielt.

In Österreich gaben sich im vergangenen Jahr wieder mehr Menschen das Ja-Wort (44.890, Statistik Austria), zugleich sank die Zahl der Scheidungen auf unter 16.000. Dennoch scheint es, als wäre es noch nie zuvor so schwer gewesen dauerhaft zu lieben.

Der Generation Y wird durch die Bank Beziehungsunfähigkeit unterstellt. Auf Tinder sucht man den Lieblingsmenschen, nur um sich dann doch lieber nicht festzulegen. Da fragt man sich zu Recht: Ist die Liebe noch zu retten? Und wenn ja, wie?

"Es ist gut, miteinander zu lachen"

Dass es keine universell gültige Antwort auf diese Fragen gibt und neue Generationen auch mit neuen Herausforderungen in puncto Liebesleben konfrontiert sind, liegt auf der Hand. Ein Paar aus Grand Rapids im US-Bundesstaat Michigan kann nach 80 Jahren Ehe und über 80 Jahren Beziehungsleben aber einige Anhaltspunkte dafür geben, was in der Liebe wichtig und wertvoll ist.

Im Jahr 1937 gingen Donald und Vivian Hart – beide sind 99 Jahre alt – den Bund der Ehe ein. Rückblickend war es ihnen immer wichtig gewesen, miteinander zu lachen: "Es ist gut, wenn man miteinander lachen kann", sagte Donald Hart kürzlich dem Nachrichtensender ABC im Rahmen der Feierlichkeiten an ihrem 80. Hochzeitstag. "Man sollte Spaß miteinander haben, aber keine Witze auf Kosten der anderen Person machen", so der US-Amerikaner, der unter anderem im Zweiten Weltkrieg kämpfte. "Wir verschwenden nicht zu viele Gedanken an Schwierigkeiten und Sorgen", fügte seine Ehefrau Vivien, die beiden leben in einer Einrichtung für Betreutes Wohnen, hinzu.

Das Thema Familie haben Donald und Vivien Hart stets großgeschrieben – und so haben die beiden nicht nur drei gemeinsame Söhne, sondern auch vier Enkelkinder, 14 Urenkel und mittlerweile auch 15 Ururenkel, wie der Fernsehsender WDIV-TV berichtet. "Wenn ich zurückblicke, denke ich 'Mann, wir waren wirklich arm'", erinnerte sich ihr Sohn Don Hart im Interview mit WOOD-TV. "Als mein Vater zum ersten Mal vom Militärdienst zurückkam, war ich sieben Jahre alt. Wir haben in einem schäbigen Haus gewohnt, das einmal ein Hühnerstall war. Wir hatten nicht viel, aber wir hatten viel Spaß."

Trotz der finanziellen Nöte hielten Donald und Vivien die Familie zusammen. Heute gehören sie zu den am längsten verheirateten Paaren in ganz Michigan.