Leben 23.12.2011

Der netteste Ort im Internet

Eine neue Webseite bietet Video-Umarmungen von Fremden, um Traurigkeit in Glück zu verwandeln.

Für Leute, die dringend eine Umarmung benötigen, aber aus welchem Grund auch immer nicht vom Bildschirm wegkönnen, gibt es eine neue Lösung: Den nettesten Ort im Internet. Auf der Webseite thenicestplaceintheinter.net erhält man Umarmungen ohne Ende in Form von hintereinander abgespielten Videobotschaften wildfremder Leute. Dazu wird gemütliche Musik gespielt, die man aber auch abschalten kann. Man kann auch selber dazu beitragen, dass sich andere Menschen besser fühlen. Dazu nimmt man ein Youtube-Video auf, in dem man die Kamera umarmt und schickt den Webseiten-Machern den Link. Das Video wird dann in die Schleife integriert.

Die Initiatoren der Idee wollen laut Angaben auf ihrer Webseite "Traurigkeit in Glück verwandeln". Diesen Anspruch hat auch die so genannte "Free Hugs"-Kampagne, die als Vorbild für thenicestplaceintheinter.net gedient haben dürfte. Im Jahr 2004 wurde diese vom Australier Juan Mann gestartet. Mittlerweile findet man rund um den Globus Menschen, die mit "Free Hugs"-Schildern auf der Straße stehen und kostenlose Umarmungen anbieten.

Weiterführende Links

( Kurier ) Erstellt am 23.12.2011