Undeutliche Aussprache: Trägt Trump ein Gebiss?

Donald Trump
Foto: AP/Evan Vucci Donald Trump bei der Pressekonferenz im Weißen Haus.

In seiner Rede zur Anerkennung Jerusalems als israelische Hauptstadt sprach Donald Trump merkwürdig undeutlich. Auf Twitter wird nun über seinen Gesundheitszustand debattiert.

Am Mittwoch trat US-Präsident Donald Trump vor die Presse, um zu verkünden, dass er Jerusalem als Hauptstadt Israels anerkennen werde (mehr dazu hier). Während seiner Ansprache atmete er schwer, sprach teilweise undeutlich und verschluckte Wortsilben. So wurde aus dem Wort "States" "shhhhtates" und "much" klang nach "much-sh".

Auf Twitter nehmen zahlreiche User Trumps Auftritt zum Anlass, um über seine gesundheitliche Verfassung zu diskutieren. Er stehe unter Medikamenteneinfluss, so der Tenor. Über einen möglichen Schlaganfall wird ebenfalls gemutmaßt.

#DentureDonald

Auch dem Team der "Daily Show" entging Trumps Rede nicht. In der Sendung vom Donnerstag spielte Moderator Trevor Noah dem Publikum den Clip von Trumps Ansprache vor – und merkte an: "Haben Sie Trump jemals einen Apfel oder eine Birne oder irgendeine Art Obst oder Gemüse essen sehen? Denken Sie darüber nach: Falsche Zähne, falsche Haare, falsche Hautfarbe... kein Teil seines Körpers ist echt."

Damit befeuerte er Gerüchte, Trump würde ein Gebiss tragen. Gleichzeitig warf der Talkmaster den Hashtag #DentalDonald in den Raum. Dieser wurde von der Twitter-Community dankend angenommen. Auf dem Mikrobloggingdienst verbreiten sich seither Postings über Trumps vermeintliche Fake-Zähne wie ein Lauffeuer:

Auch Prominente wie die US-Schauspielerin Mia Farrow und Autor Patrick S. Tomlinson stiegen in die Twitter-Diskussion ein. "Entweder ist Trump während der Rede gerade das Gebiss herausgefallen oder er hatte live im Fernsehen einen Schlaganfall. Das Land ist es wert, dass es darüber informiert wird", schrieb Tomlinson. "Warum spricht Trump so undeutlich", fragte Farrow.

Trockener Mund

Das Weiße Haus reagierte prompt auf den Twitter-Sturm. Trump habe undeutlich gesprochen, weil sein Mund trocken geworden sei, sagte Sprecher Raj Shah der Los Angeles Times.

Die Daily Mail ging noch einen Schritt weiter und legte das Video der Rede einem Zahnarzt vor. Das Fazit des Experten: Womöglich habe sich ein Teil des Gebisses von Trump gelöst.

(kurier / pama) Erstellt am
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?