Leben 22.03.2012

Chrome: Nummer eins für einen Tag

Laut StatCounter war Chrome am vergangenen Sonntag der weltweit meistgenutzte Web-Browser.

Laut StatCounter war Chrome am Sonntag in Indien, Russland und Brasilien der meistgenutzte Browser. Das trug dazu bei, dass der Google-Browser an diesem Tag weltweit einen Marktanteil von 32,7 Prozent erreichte und damit den Microsoft Internet Explorer, der lediglich einen Anteil von 32,5 Prozent verzeichnete, in den Schatten stellte.

Bei der bisherigen Browser-Nutzung im März sieht das Bild laut StatCounter wieder anders aus. Chrome konnte zwar seinen weltweiten Marktanteil innerhalb eines Jahres von 17 auf 31 Prozent steigern. Der Google-Browser bleibt aber hinter Microsofts Internet-Explorer (35 Prozent) zurück. Auf den weiteren Plätzen folgen Firefox (25 Prozent), Safari (sieben Prozent) und Opera (zwei Prozent).

 

"Meilenstein"

"Es ist nur ein Tag, aber es ist ein Meilenstein", kommentierte StatCounter-CEO Aodhan Cullen. Viele Leute würden am Wochenende, wenn sie ihren Browser frei wählen könnten, Chrome gegenüber dem Internet Explorer den Vorzug geben.

Chrome bleibe aber in vielen Regionen, darunter China, die USA und Deutschland, noch hinter den Rivalen Internet Explorer und Firefox zurück. Die Statistiken von StatCounter basieren auf mehr als 15 Milliarden Seitenaufrufen, vier Milliarden davon aus den USA.

( futurezone ) Erstellt am 22.03.2012