Leben
16.12.2011

Chrome 15 stiehlt IE 8 die Browser-Krone

Google-Browser hält laut StatCounter bei 23,6 Prozent. Microsoft führt automatische Updates ein.

Googles Chrome 15 stiehlt nach neuesten Statistiken von StatCounter Microsofts Internet Explorer 8 (IE 8) die Krone für einzelne Browser-Versionen am weltweiten Browsermarkt. Bei einer Datenerhebung Ende November hat das Mess-Unternehmen aus Irland für Chrome 15 einen Marktanteil von 23,6 Prozent festgestellt. Der IE 8 hält demnach bei 23,5 Prozent. Laut StatCounter wurde der Microsoft-Browser erstmals seit dem Frühjahr 2010 an der Spitze abgelöst. Erstmals steht nun keine Version des Internet Explorer an der Spitze der StatCounter-Wertung.

Der Erfolg von Chrome 15 resultiert laut StatCounter vor allem aus der erfolgreich verstärkten Implementierung des Browsers in Unternehmen, durch welche die Verwendung des Browsers zu Bürozeiten gestiegen sei. StatCounter misst die Browser-Versionen von Nutzern, die auf drei Millionen Partner-Webseiten zugreifen.

Unterschiedliche Bewertungen

In ihren Statistiken unterscheiden sich Browsermarkt-Analysten jedoch stark. Während StatCounter Anteile und Zuwächse von Chrome regelmäßig stärker bewertet, sieht Konkurrent Net Applications die Sache beispielsweise gemäßigter. Laut Net Applications hält Chrome 15 bei nur 14,6 Prozent, während IE 8 bei 28,2 Prozent hält.

Microsoft führt automatische Updates ein

Der Erfolg von Chrome und ein ständig steigender Marktanteil sind jedoch unbestritten. Auf Kosten des Internet Explorer wächst die Verbreitung des Google-Browsers konstant. Microsoft hat erst am Donnerstag verkündet, eines der Erfolgrezepte von Chrome zukünftig selbst anwenden zu wollen: Automatische Updates. Diese sollen sicherstellen, dass Kunden jeweils mit der leistungsfähigsten Version eines Browsers arbeiten. Microsoft laboriert immer noch am generell für mangelhaft befundenen IE 6, der seit Jahren vehementen Eliminierungsversuchen standhält.