China: 22 weitere falsche Apple Stores

Foto: rts

In Kunming wurden noch mehr "Fake"-Geschäfte entdeckt. Gebrauch des Apple-Logos wird Betreibern verboten.

Die Produktpiraterie wird in China zunehmend zur Ladenpiraterie: 22 gefälschte Apple-Stores wurden in der südwestchinesischen Stadt Kunming entdeckt, wie der staatliche Radiosender China National am Freitag meldete. Die Läden dürften künftig nicht mehr mit dem berühmten Apfel-Logo werben. Erst vor wenigen Wochen hatten in derselben Stadt zwei nachgemachte Apple-Stores schließen müssen. Anfang August hatte zudem ein komplett nachgeahmtes Einrichtungshaus der schwedischen Möbelkette Ikea - ebenfalls in der Stadt Kunming - für Schlagzeilen gesorgt.

China ist der weltgrößte Hersteller gefälschter Waren. Nachgemacht wird so gut wie alles: Kleidung, Uhren, Software, Filme, Autoteile oder Medikamente. Das Unrechtsbewusstsein ist häufig gering.

(apa,afp / dav) Erstellt am
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?