© www.instagram.com/dahs

After-Baby-Body
03/04/2016

Bloggerin zeigt Schwangerschafts-Spuren

Haddas Ancliffe will anderen Müttern Mut machen, zu sich selbst zu stehen.

Mit einer Schwangerschaft verändert sich nicht nur das ganze Leben, sondern bei den meisten Frauen auch der Körper. Für jene Mütter, die sich für ihre Dehnungsstreifen und schlaffe Haut schämen, hat die australische Bloggerin Haddas Ancliffe eine wichtige Botschaft: "Mütter, liebt euren Körper!"

Auf ihrem Instagram-Account zeigt sich Ancliffe selbstbewusst im Bikini und ermutigt andere Frauen, es ihr gleich zu tun. Unter diesem Foto schreibt sie:

einen Instagram Post Platzhalter.

Wir würden hier gerne einen Instagram Post zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Instagram zu.


Hier ist ein Foto, das viele Leute nicht mögen werden!

Als ich mir diesen Bikini gekauft haben, meinte die Verkäuferin, dass ich Sojamilch trinken sollte und empfahl mir eine Creme, die meine Haut auf meiner Bauchdecke wieder straffen würde. Ich weiß, dass sie es nur nett meinte und dachte, sie würde mir damit helfen. Aber die Vorstellung, dass mir jemand Tipps gibt, wie ich mich ändern soll und das als freundliche Geste sieht, regt mich auf.

Erstens habe ich kein Problem mit meinem Hängebauch. Zweitens sollte niemand sonst ein Problem mit meinem Hängebauch haben.

Heute bin ich mit einer befreundeten Mama an den Strand gegangen und wir haben uns über unsere Dehnungsstreifen, unsere ungleichen Brüste und all die anderen Veränderungen unserer Körper unterhalten. Sie erwähnte, dass ich bei einem unserer Treffen ein kurzes Top getragen hätte, und sie seitdem selbstbewusst genug ist, das auch zu tun (es ist außerdem viiiiel einfacher, damit zu stillen). Das fand ich großartig! Darum poste ich ab sofort Bilder meines erschlafften Bauches mit Dehnungsstreifen und hoffe, dass es anderen hilft, sich in ihrer Haut wohler zu fühlen.

einen Instagram Post Platzhalter.

Wir würden hier gerne einen Instagram Post zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Instagram zu.

Neben dem Appell an andere Frauen, zu sich selbst zu stehen, setzt sich Ancliffe auch dafür ein, Stillen in der Öffentlichkeit zu enttabuisieren. Vor wenigen Wochen war sie auf der Hochzeit ihrer Schwester und postete von dort ein Bild, das sie während des Stillens zeigt. Unter dem Bild ermutigt sie andere Frauen dazu, zu tun, was zu tun ist, egal ob Hochzeit oder nicht.

einen Instagram Post Platzhalter.

Wir würden hier gerne einen Instagram Post zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Instagram zu.

So sehen Frauen nach der Geburt wirklich aus:

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.