Leben
04.08.2017

BBC: Sätze, die Burka tragende Frauen satt haben

"Was trägst du drunter?", "Geh zurück in dein eigenes Land", "Bist du eine Terroristin?": Die BBC hat Frauen, die Burka tragen, gefragt, welche Aussagen sie nicht mehr hören können.

Kein anderes Kleidungsstück hat in den vergangenen Jahren so viele Kontroversen ausgelöst, wie die Burka. BBC Three, ein öffentlich-rechtlicher Fernsehsender der BBC, der seit 2016 als reiner Internet-Service betrieben wird, hat ein Video veröffentlicht, in dem Burka tragende Frauen Sätze rezitieren, die sie nicht mehr hören wollen.

"Bist du eine Terroristin?"

"Bist du ein Ninja", "Wirst du gezwungen das zu tragen?", "Du hast so ein Glück, dass du kein Make-up tragen musst", "Bist du eine Terroristin?" - sind nur eine Handvoll Aussagen, die die Frauen im Alltag immer wieder zu hören bekommen. Verwurzelt sind sie in klassischen Vorurteilen, Oberflächlichkeit, Unwissen oder mangelndem Feingefühl. Ungeachtet davon, aus welcher Geisteshaltung die Sätze entstehen, können sie verschleierte Frauen stigmatisieren, vor den Kopf stoßen oder gar verletzen.

"Ich mag Neugier, das ist etwas Schönes. Aber das Element der Ignoranz, das stört mich wirklich", beschreibt eine der befragten Frauen ihre Gefühle. Auch alternative Fragestellungen werden angeboten: "Es ist so viel besser zu fragen 'Oh, wieso trägst du das?'. Offenen Fragen sind wunderbar", schlägt eine Befragte vor.

"Nur ein Stück Stoff"

Im Laufe des Videos erzählen die Frauen auch, warum sie sich verschleiern. Schnell wird klar, dass die Gründe dafür unterschiedlicher nicht sein könnten. Der dadurch vermittelte Grundtenor: Frauen auf ihre Verschleierung zu reduzieren ist unangebracht, denn "am Ende des Tages ist es doch nur ein Stück Stoff".

Die Reaktionen auf das Video, welches unter anderem auf Youtube geteilt wurde, sind naturgemäß gespalten. Auffallend viele User merken an, dass die Verschleierung der Frau oftmals mit Unterdrückung einhergeht und Fragen wie "Wirst du gezwungen das zu tragen" daher angebracht seien.

Burka, Niqab, Hidschab: Was ist was?

Relevant ist im Zusammenhang mit dem Video einmal mehr die begriffliche Definition verschiedenster Verschleierungen muslimischer Frauen. Die Burka, die auch im Titel des Clips erwähnt wird, sieht man in Österreich und anderen europäischen Ländern tatsächlich eher selten. Der Umhang bedeckt den gesamten Körper, im Bereich der Augen ist ein Gitter eingenäht.

Viele Menschen, die von der Burka sprechen, meinen eigentlich den Niqab beziehungsweise Nikab. In Österreich kommt er häufiger vor als die Burka, bei der, im Gegensatz zum Niqab, das ganze Gesicht verdeckt ist. Der Gesichtsschleier lässt um die Augen einen schmalen Schlitz frei und wird meist mit einem weiten, schwarzen Gewand kombiniert. Im Video der BBC tragen die Protagonistinnen Niqab und Hijab (Kopftuch) - und keine Burka.

Mehr über die Verschleierungen von muslimischen Frauen lesen Sie hier.