Leben
27.01.2015

Asteroid hat einen kleinen Mond

Montagabend raste das Himmelsobjekt nur knapp an der Erde vorbei - aktuelle Erkenntnis: Den Asteroiden begleitet ein eigener Mond.

Der Asteroid „2004 BL86“ hat einen kleinen Mond als Begleiter. Aus Daten optischer Teleskope sei das schon länger vermutet worden, nun sei es aber sicher, teilte Detlef Koschny von der europäischen Weltraumagentur Esa in Noordwijk am Dienstag mit.

Der Asteroid habe etwa 325 Meter Durchmesser, sein kleiner Begleiter 70 Meter, berichtete die US-Weltraumagentur NASA. Das sei nicht ungewöhnlich: Ungefähr 16 Prozent der erdnahen Asteroiden ab 200 Metern Durchmesser besäßen einen oder sogar zwei Monde.
„2004 BL86“ war am Montagabend relativ knapp an der Erde vorbeigerast. Das Schwergewicht kam so nah wie noch kein anderes bisher erfasstes Weltall-Geschoss dieser Größe. Die Entfernung betrug 1,2 Millionen Kilometer - lediglich das Dreifache der Entfernung von Erde und Mond.

Das nächste "Ding" kommt übrigens 2027 auf uns zu, da wird Asteroid "1999 AN10" erwartet. Der ist größer und wird die Erde etwa in Monddistanz "streifen".