© epa

freizeit Leben, Liebe & Sex
12/05/2011

Apple trauert mit geschlossenen Stores

Verhängte Geschäfte und Trauerfeier im Apple-Hauptquartier mit Live-Musik von Norah Jones und Coldplay.

Am Mittwoch wurden Apple Stores in den gesamten USA tagsüber für drei Stunden geschlossen, damit Angestellte per Videoübertragung der Gedenkfeier für den verstorbenen Steve Jobs beiwohnen konnten. Im Apple-Hauptquartier in Cupertino, Kalifornien, fand eine große Trauerzeremonie unter der Leitung des neuen Firmen-Oberhaupts Tim Cook statt. Begleitet wurde die Veranstaltung durch Live-Auftritte von Popstar Norah Jones und der britischen Band Coldplay.

Apple veröffentlichte zum selben Zeitpunkt die Webseite "Remembering Steve", wo Kondolenz-Schreiben veröffentlicht werden, die in über einer Millione E-Mails eingesendet wurden. Am vergangenen Sonntag fand bereits eine private Trauerfeier an der Stanford University statt, zu der Gäste aus Politik, Wirtschaft und Kultur geladen wurden, darunter der ehemalige US-Präsident Bill Clinton und U2-Frontman Bono.

Mehr zum Thema

  • Hauptartikel

  • Hintergrund