Leben
21.11.2017

Krebs: 9-Jähriger feiert letztes Weihnachten und stirbt

Jacob Thompson hat beinahe die Hälfte seines jungen Lebens damit verbracht, gegen seine Krebserkrankung anzukämpfen.

Der neunjährige Jacob Thompson aus dem US-Bundesstaat Maine erhielt vor vier Jahren die Diagnose einer Tumorerkrankung, einem Neuroblastom im Krankheitsstadium 4. Es handelt sich dabei um eine bösartige Erkrankung des sympathischen Nervensystems, die vor allem im frühen Kindesalter auftritt. Nun haben sich die Befürchtungen seiner Familie, dass er das diesjährige Weihnachtsfest nicht mehr erleben wird, bewahrheitet. Der Neunjährige ist am Wochenende gestorben.

In den vergangenen Wochen schickten ihm weltweit tausende Menschen Weihnachtspost. Weil Jacob die Weihnachtszeit so sehr liebte, hatten seine Eltern Michelle Simard und Roger Guay dazu aufgerufen, dem Buben Weihnachtskarten zu schicken, um das Fest so für ihn vorzuziehen.

"Jeder, der Jacob eine Weihnachtskarte, eine Nachricht, ein Geschenk oder ein Video geschickt hat oder führ ihn gebetet hat, hat in den letzten Tagen seines Lebens etwas bewirkt", schrieb seine Familie kürzlich auf der für ihn eingerichteten Facebook-Seite.

Postkarten aus aller Welt

Genau eine Woche bevor er starb, feierte Jacob am 12. November mit seiner Familie Weihnachten. Das Krankenzimmer war mit einem Baum dekoriert, außerdem stattete ihm der Weihnachtsmann einen Besuch ab er bekam kleine Geschenke und Karten, die ihm aus aller Welt geschickt wurden, überreicht. Das berichtet die Washington Post. Zudem wurden via Crowdfunding 160.000 Dollar an Spenden für die Beerdigung von Jacob gesammelt.