Albert-Einstein-Archiv jetzt online

Albert Einstein Archiv-Dokument Auszug aus Relativitätstheorie.
Foto: Screenshot

Original-Dokumente und Transkripte verraten viele Details über das Leben des berühmten Physikers.

Die Hebräische Universität von Jerusalem hat sein komplettes Archiv-Material zum berühmten Physiker Albert Einstein online verfügbar gemacht. Über 80.000 Dokumente sind nun erstmals im Internet einsehbar. Eine eigene Galerie-Seite hebt die Highlights der Sammlung hervor. Darunter befinden sich Original-Manuskripte, etwa zu Einsteins Relativitätstheorie sowie seine Nobelpreis-Auszeichnung für das Jahr 1921.

Auch das "Maturitäts"-Zeugnis aus dem Schweizer Kanton Aargau befindet sich im Online-Archiv. Entgegen der gängigen Meinung, hatte Einstein in fast allen Fächern überdurchschnittliche Noten. In Mathematik war es eine 6 (die höchste Note), in Physik ebenfalls, am schwächsten schnitt Einstein (mit der Note 3) in Französisch ab.

Die persönliche Seite Einsteins

Über eine Suchmaske kann man die Archiv-Datenbank gezielt durchsuchen, wobei ein gewisses Vorwissen über Einstein von Vorteil ist. Hier findet man unter anderem Transkripte von persönlichen Briefen an die Familie oder Reisetagebücher Einsteins.

Die Hebräische Universität von Jerusalem hat das komplette Einstein-Archiv am 14. März gestartet, Einsteins fiktivem 133. Geburtstag, der in Israel zugleich Nationaler Wissenschaftstag ist. Teile des Archiv-Materials waren bereits zuvor online verfügbar. Mit dem Aufbau des Online-Archivs wurde 2003 begonnen.

(futurezone) Erstellt am
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?