Leben 05.12.2011

15 Jahre Haft für ein "Gefällt mir"

© Bild: Screenshot

Thailand warnt Facebook-Nutzer, königskritische Inhalte aus dem Netz zu entfernen. Drakonische Strafen drohen.

Die Verfassung von Thailand besagt, dass dem König von keiner Person irgendetwas vorgeworfen werden darf. Wer dieses Gesetz bricht, dem drohen zwischen drei und 15 Jahre Haft. Man kann sich schon durch einen simplen Klick auf "Gefällt Mir" oder "Teilen" auf Facebook strafbar machen, wie der Informations- und Kommunikationsminister Anudith Nakornthap warnt. Der Minister hat die Bevölkerung dazu aufgefordert, alle derartigen "Likes" oder Kommentare bei königskritischen Beiträgen auf Facebook zu löschen. "Wenn sie das nicht tun, könnten sie das Gesetz zu Computerkriminalität brechen, weil sie indirekt diese Inhalte verbreiten", sagte Nakornthap der Bangkok Post.

In der jüngsten Vergangenheit hat die thailändische Regierung bereits vermehrt versucht, kritische Inhalte aus dem Internet zu entfernen. So hat die Regierung bei Facebook angefragt, 10.000 entsprechende Seiten zu löschen. Darüber hinaus wurde erst kürzlich ein 61-jähriger Mann zu 20 Jahren Gefängnis verurteilt, weil er eine königskritische SMS-Nachricht an einen Regierungsbeamten geschickt haben soll.

Erstellt am 05.12.2011