amstetten xanadu

© Mag. Gerhard Sengstschmid

Amstetten
07/16/2013

Der schrille Traum von einer Rollschuh-Disco

Das Musical "Xanadu" als Sommer-Spaß in Amstetten

80er, Legwarmers und der Sound des Electric Light Orchestra heuer beim Musical Sommer Amstetten: „Xanadu“ (Musik & Lyrics: Jeff Lynne und John Farrar) basiert auf dem Kultfilm mit Olivia Newton-John, Michael Beck und der Legende Gene Kelly in seiner letzten Filmrolle. Premiere ist am Mittwoch.

Erzählt wird die Romanze der griechischen Muse Clio, die sich bei einem irdischen Ausflug in den jungen Künstler Sonny verliebt. Der möchte den verblassten Ruhm eines verlassenen Tanztempels zu neuem Leben erwecken, wird aber von Selbstzweifeln geplagt. Um zu helfen, steigt Clio vom Olymp und arrangiert als „Kira“ ein Treffen zwischen Sonny und dem Immobilienmogul Danny McGuire, der früher selber als Musiker im Tanzpalast auftrat. Der Kuss der Muse weckt nicht nur Sonnys Kreativität, sondern auch seine Liebe für die schöne Clio alias Kira. Aber das war nicht Teil des göttlichen Planes ...

Werner Sobotka hat die schrille Parodie mit Songs wie „I'm Alive“, „Magic“, „Suddenly“, „All Over The World“, „Xanadu“ inszeniert. Choreograf ist Ramesh Nair.

Die Darsteller mussten vor allem das gemeinsame Laufen auf Rollschuhen trainieren – für die Beschwörung der „Eighties“, dort, wo sie am trashigsten waren.

INFO: Bis 10. 8. (Mi.–Sa. 19.30 Uhr) Johann-Pölz-Halle Amstetten; Karten: 07472/601-454 oder 01 / 88 0 88 www.musicalsommeramstetten.at

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.