© Boroviczeny Stephan

Interview
06/22/2013

Ambros: 150.000 Zuschauer & ein Brand

Austropop-Star Wolfgang Ambros über seine bisherigen Auftritte beim Donauinselfest.

von Anna-Maria Bauer

Wolfgang Ambros gilt als Mitbegründer des Austropop. Durch Hits wie „Der Hofa“ oder „Schifoan“ ist er den meisten Österreichern ein Begriff. Am Samstag tritt der 61-Jährige um 19:35 auf der Radio-Wien Bühne auf. Unmittelbar danach folgt um 20:50 Kollege Rainhard Fendrich. Alle Infos zum Donauinselfest.

KURIER: Das Donauinselfest feiert heuer den 30. Geburtstag. Sie selbst sind schon oft aufgetreten. Ist man nach so vielen Jahren noch nervös?

Wolfgang Ambros: Man weiß ja nie genau, was auf der Bühne passieren wird. Aber so aufregend wie früher ist es nicht mehr.

Ist ihnen ein Auftritt besonders schön in Erinnerung?
An meinen ersten Auftritt im Jahr 1987 erinnere ich mich immer gerne zurück. Ich war Headliner. 150.000 Leute kamen, manche hielten auch Plakate hoch. Das war ein Wahnsinn.

Gibt es weitere Erlebnisse, an die Sie oft zurückdenken?
Im Jahr 2008 fiel mitten während des Auftritts das Licht auf der Bühne aus. Ein Generator war durchgebrannt. Und das noch dazu bei dem Konzert, das live übertragen wird.

Wie reagiert man in so einem Moment?
Der Ton hatte nichts abbekommen, also spielten wir einfach weiter. Was hätten wir sonst tun sollen?

War die Situation nicht etwas beunruhigend?
Ein bisschen mulmig war mir schon, denn der Gestank des durchgebrannten Generators wurde immer stärker und ich hatte Sorge, dass die ganze Bühne Feuer fängt.

Aber es ist alles gut gegangen?
Ja. Nur der Lichttechniker hat nachher geschimpft wie ein Rohrspatz.

Haben Sie während des Donauinselfests eigentlich Zeit, sich andere Acts anzuschauen?
Durch die Massen dränge ich mich nicht. Da würde ich auch nicht weit kommen. Aber vom Backstage-Bereich verfolge ich den einen oder anderen. Heuer zum Beispiel Rainhard Fendrich und Zucchero.

Musik-Highlights am Samstag, 22. Juni

Wien Energie/Radio Wien/Hitradio Ö3 Fest-Insel
!Deladap, 17:10-17:55
Minisex, 18:20-19:20
Wolfgang Ambros, 19:35-20:35
Rainhard Fendrich, 20:50-21:50
Zucchero, 22:35-23:45

Bank Austria/Radio FM4/Planet.tt-Insel
Plaided, 16:15-16:55
Laura Rafetsedes, 17:40-17:40
Catastrophe & Cure, 18:05-18:55
Jeans Team, 19:20-20:20
Naked Lunch, 20:55-22:05
Maximo Park, 22:40-00:00

Wiener Städtische Versicherung/Wiener Bezirksblatt Schlager & Oldies Insel
Monika Martin, 18:30-19:30
Udo Wenders, 19:45-20:45
Waterloo, 21:00-22:00
Marianne Mendt & Band; Special Guest: Wilfried, 22:15-23:45

Ö1-Kultur-Insel
Mike Supancic "Auslese", 19:00-20:00
Alf Poier "Backstage", 22:00-21:00
Dobrek Bistro, 21:00-22:00
Effi "Closer", 22:00-23:00

BAWAG PSK-Bühne
Natalia Kelly & Band, 18:30-19:30
James Cottriall, 20:00-21:30
Hot Pants Road Club, 22:15-23:59

ÖBB/Kronehit Party-Insel
Kronehit DJ Chris Antonio, 18:00-19:30
Dirty Impact, 19:30-21:30
Barnes & Heatcliff, 21:30-23:30

Eutopia DJ/VJ-Insel
Bolek & Lolek (Bande a Part, Prasselbande), 21:30-23:00
Joyce Muniz (Exploited, 2020 Vision) & Louie Austen (Monkey.) LIVE, 23:00-23:59

Die besten Bilder vom Freitag

Die wichtigsten Auftriltte beim 30. Donauinselfest

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.