© Kurier / Christandl Jürgen

Reise
12/15/2014

Wiener Volksoper geht 2016 wieder auf Japan-Tournee

Bereits neunte Reise nach Japan mit drei Operetten in 12 Vorstellungen fixiert.

Die Wiener Volksoper wird im Mai 2016 erneut für drei Wochen auf Japan-Tournee gehen. Die neunte Reise des Hauses nach Japan, die dritte unter der Direktion von Robert Meyer, wird Gastspiele der "Fledermaus", der "Lustigen Witwe" und der "Csardasfürstin" in der Bunka Kaikan Hall in Tokio bringen. Insgesamt sind 12 Vorstellungen der Operetten fixiert, teilte die Volksoper am Montag mit.

Die Reise wird im Mai 2016 von 240 Ensemblemitgliedern angetreten. In Wien wird während der gesamten Tournee der gewohnte tägliche Spielbetrieb mit einem Musical-Schwerpunkt fortgesetzt. Die Vereinbarungen für die Tournee wurden am vergangenen Freitag unterzeichnet.

Eine weitere Tournee führt die Volksoper bereits im Juli 2015 nach Finnland zum Opernfestival von Savonlinna. "Die Festival-Leitung wollte zum ersten Mal eine Operette zeigen", erklärte Direktor Robert Meyer per Aussendung. "Da ihnen unsere 'Lustige Witwe' besonders gut gefallen hat, wurden wir eingeladen, sechs Vorstellungen unserer Produktion zu spielen."

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.