Kultur
07.01.2013

Wenn ein Top-Tenor seine Vielseitigkeit zeigt

Ramón Vargas singt am 15. Jänner in der Staatsoper.

Er zählt zu den bedeutendsten Tenören der Gegenwart und hat auch an der Wiener Staatsoper in zahlreichen Partien Triumphe gefeiert: Der Mexikaner Ramón Vargas. Am 15. Jänner (Beginn: 20 Uhr) demonstriert Vargas im Haus am Ring im Rahmen eines Solistenkonzertes seine Vielseitigkeit.

Vargas präsentiert Arien und Lieder von Franz Liszt, Peter Tschaikowsky , Sergej Rachmaninow, Gaetano Donizetti und Giuseppe Verdi. Darunter sind Höhepunkte wie die Arie „Kuda, kuda“ aus Tschaikowskys „Eugen Onegin“, aber auch Raritäten wie eine Arie aus Donizettis „Il Duca d’ Alba“ oder aus VerdisLuisa Miller“. Begleitet wird der Top-Tenor am Klavier von Mzia Bakhtouridze. Karten zwischen sieben und 60 Euro sind an den Bundestheaterkassen und unter www.wiener-staatsoper.at erhältlich.