© ATV

WERBUNG
12/22/2016

Wahlen nach Zahlen: So haben die Österreicher ihre Stimmen abgegeben

ATV-Journalist Martin Thür hat zwei Jahre lang jede einzelne Stimme seit 1945 erhoben

Es gibt einen Menschen in Österreich, der nach dem Dauerwahlkampf nicht genug von Urnengängen hat: ATV-Journalist und ROMY-Preisträger Martin Thür hat sich nach dem letzten Wahlgang vor seine Excel-Tabellen gesetzt und finale Einträge gemacht. Klingt banal, ist es aber nicht: Denn der ausgewiesene Zahlenmensch hat wirklich jede abgegebene Stimme seit 1945 erfasst.

Lückenhaft

Im Zuge seiner Recherchen war ihm aufgefallen, dass die Daten zu den Wahlergebnissen seit 1945 recht lückenhaft sind. "Fast zwei Jahre lang habe ich immer wieder Archive durchwühlt, um möglichst exakte Zahlen zu bekommen", so Thür. Mit seinem Projekt „Jede Stimme“ schließt er die Lücken. Seit 1945 wurden insgesamt 273.241.571 Stimmen bei 140 Landtags-, fünf Europa-, 21 Nationalrats- und 18 Bundespräsidentschaftswahlen (inklusive einer aufgehobenen) sowie den beiden Volksabstimmungen zu Zwentendorf, bzw. dem EU-Beitritt und der Volksbefragung zum Thema Wehrpflicht abgegeben.

So wählte die Republik bisher: Die SPÖ bekam mit 69.935.731 Stimmen die meisten Stimmen, die ÖVP liegt genau 736.958 dahinter. Die FPÖ kommt auf insgesamt 20.851.876 Stimmen. Zum Vergleich: Richard Lugner schaffte insgesamt 556.792 Stimmen.

"Handy Börse Fanclub"

Wahlen sind das Rückgrat der Demokratie. Durch den langfristigen Überblick lassen sich die Geschichte der Republik sowie Aufstieg und Fall der einzelnen Parteien gut erkennen", sagt Thür, der auch kuriose Erscheinungen fand: Unter den Parteien und Gruppierungen, die bei Wahlen auf Bundes- oder Landesebene angetreten sind, finden sich so schöne Namen wie „Partei der Vernunft“, die „Liste Kernöl - Grünes Öl“ oder „Bill Clinton - Handy Börse Fanclub“. 1949 erhielten die erfolglosesten Parteien nur fünf, drei und sogar null Stimmen. Die „Demokratische Partei Österreichs“ wurde fünf Mal gewählt, die „Wirtschaftspartei der Haus- und Grundbesitzer“ drei Mal und leer ging „Die Österreichische Patriotische Union“ aus.

Das gesamte österreichische Stimmverhalten druckte Thür auf ein Poster. Es ist auf der Website erhältlich.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Kommentare