Kultur
04.08.2017

Über eine Million Zuseher fieberten mit Österreichs Frauen-Team

EM-Halbfinale: Das Match Österrreich gegen Dänemark erzielt höchsten Marktanteil bisher.

Das Sommermärchen ist vorbei: Österreichs Frauen-Team ist bei der Fußball-EM in den Niederlanden am Donnerstagabend gegen Dänemark ausgeschieden. Ein kleiner Trost mag dabei die Anteilnahme vor den Fernseh-Schirmen sein. Erneut wurde bei der ORF-Übertragung die Millionen-Grenze überschritten.

Die höchste Reichweite erzielte am Donnerstag das entscheidende Elfmeter-Schießen mit 1,192 Millionen Zusehern und 46 Prozent Marktanteil. Die Verlängerung davor kam sogar auf 48 Prozent Marktanteil bei 1,149 Millionen Zuseher. Den höchsten Marktanteil erzielte die erste Hälfte des Matches mit sogar 50 Prozent Marktanteil. Das heißt, jeder zweite TV-Konsument in Österreich zu diesem Zeitpunkt schaute das Spiel der österreichischen Fußball-Frauen. Die Reichweite lag bei 771.000 Zusehern.

Die höchste Reichweite der Frauen-EM hatte es am Sonntag gegeben. Das Elfmeterschießen der Österreicherinnen gegen Spanien hatte 1,212 Millionen Zuseher im ORF.