Weitere Motive der 2009 restaurierten East Side Gallery in Berlin: ...

© dpa/A2955 Wolfgang Kumm

East Side Gallery
03/03/2013

Abriss der Berliner Mauer-Galerie soll weitergehen

Am Freitag erwirkten Demonstranten einen Abrissstopp der berühmten East Side Gallery - am Montag soll es dennoch weitergehen.

Trotz aller Proteste soll der Teilabriss der Berliner Mauer-Galerie zu Wochenbeginn weitergehen. "Am Montag werden die Arbeiten fortgeführt", sagte der Bauherr des geplanten Hochhausprojektes auf dem Areal an der Spree, Maik Uwe Hinkel, der Berliner Tageszeitung "B.Z." (Samstag). Er befürchte nicht, dass sein Bauprojekt noch scheitert. "Denn wir besitzen die Genehmigung und denken, dass das Gebäude Berlin guttut."

Demonstranten hatten den Teilabriss am Freitag vorläufig gestoppt. Mitglieder der Bürgerinitiative standen schon am frühen Samstagmorgen wieder an der East Side Gallery, um möglicherweise anrückende Bauarbeiter abzuwehren. Der Abriss ging aber bisher nicht weiter, wie ein Initiativen-Sprecher der dpa berichtete.

Bilder der East Side Gallery

Tourists look at mural on the East Side Gallery in

Ein Teil der sogenannten East Side Galerie ist am …

A worker removes the clamp of a crane after removi

GERMANY BERLIN WALL

GERMANY BERLIN WALL

GERMANY BERLIN WALL

Police keep watch as workers remove segments of th

German police struggles with a protestor as they p…

GERMANY BERLIN WALL

50 Jahre Mauerbau - Unterschiede werden kleiner

Unidentified tourists are seen through a hole in r

GERMANY BERLIN WALL

GERMANY BERLIN WALL

Klaus Wowereit

Two tourists stroll in front of Berlin's East side

Unidentified tourists pose for a picture in front

TOURISTS PASS SEGMENTS OF THE BERLIN WALL

A mural is pictured at 'East Side Gallery' in Ber

Tourists walk past the East Side Gallery in Berlin

GERMANY RUSSIA ARTS

Dmitry Vrubel

Details of a creation by German designer Daniel Ro…

A CYCLIST PASSES A RESTORED PAINTING AT THE BERLIN

Berliner East Side Gallery in neuem Glanz

110811ASB104

130811BER913

Tourists walk in front of a segment of the graffit

Woman passes segment of the East Side Gallery in

Germany Wall Today

Trabant cars of the sightseeing company 'Trabi Saf…

GERMANY BERLIN WALL

GERMANY BERLIN WALL

Berliner East Side Gallery in neuem Glanz

Versetzung der Mauerstücke

Hinkel wehrte sich am Samstag in einer Presseerklärung gegen die Kritik an ihm und seinem Unternehmen. Living Bauhaus habe sich vertraglich verpflichtet, die Versetzung der Mauerstücke zu organisieren. Er betonte, dass alle notwendigen Planungen und Genehmigungen vorlägen, teilweise schon seit Jahren: "Die aktuellen Arbeiten können deshalb auch für keinen Verantwortlichen in der Senats- oder Bezirksverwaltung überraschend kommen."

Kulturstaatssekretär André Schmitz hatte am Freitag erklärt, er sei von dem Teilabriss ebenso überrascht worden wie viele andere auch. Bezirk und Senat schieben sich gegenseitig die Verantwortung für das Vorhaben zu.

Fluchtweg

Nach Darstellung Hinkels sind aber gar nicht seine Baupläne für ein Luxus-Wohnhaus an der Spree der Grund für den Abriss. Auch der Bezirksbürgermeister von Friedrichshain-Kreuzberg, Franz Schulz (Grüne), hatte schon Ende Februar der Nachrichtenagentur dpa gesagt, dass dieses Projekt nicht der Hauptgrund sei. Vielmehr müsse eine Art Fluchtweg aus dem angrenzenden Park heraus geschaffen werden.

Die neue Lücke in der Berliner East Side Gallery war auch Thema in der internationalen Presse. Medien wie die britische Tageszeitung The Guardian, der Fernsehsender BBC oder die Los Angeles Times informierten Leser und Zuschauer auf ihren Webseiten und auch via Twitter über den Streit an der Spree.

Demo am Sonntag

Die Bürgerinitiative "East Side Gallery retten" will am Sonntag um 14.00 Uhr für den Erhalt des längsten noch erhaltenen Abschnitts der Berliner Mauer demonstrieren. Der künstlerisch bemalte Betonwall wird in nahezu jedem Berlin-Reiseführer als historische Sehenswürdigkeit gewürdigt.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.