Kultur
09.06.2014

Tony Awards: Theaterpreise für Fernsehstars

Das Musical "A Gentleman's Guide to Love & Murder" räumte vier der begehrten Trophäen ab. Neil Patrick Harris gewann als bester Musical-Darsteller

Das düster-komische Musical "A Gentleman's Guide to Love & Murder" zählt zu den großen Gewinnern der diesjährigen Tony Awards. Bei der Verleihung der Theater- und Musicalpreise in der Nacht zum Montag in New York holte die Broadway-Aufführung vier Trophäen, darunter den begehrten Preis für das beste Musical.

"A Gentleman's Guide to Love & Murder" erzählt die Geschichte eines Mannes, der für eine Erbschaft die ganze Verwandtschaft aus dem Weg räumt.

Ebenfalls vier Preise holte die Neuaufführung des Musicals "Hedwig and the Angry Inch". Darsteller Neil Patrick Harris, der darin einen ostdeutschen Transsexuellen spielt, bei dessen Geschlechtsumwandlung etwas schief ging, wurde zum besten Musical-Schauspieler gekürt. Harris ist aus der TV-Serie "How I Met Your Mother" bekannt.

Preis für Bryan Cranston

Ein weiterer Fernsehstar, Bryan Cranston aus " Breaking Bad", wurde als bester Theater-Schauspieler geehrt. In seinem Broadway-Debüt "All The Way" spielte er US-Präsident Lyndon B. Johnson. "All The Way" gewann auch den Preis als bestes Theaterstück. Die 68. Tony-Awards-Verleihung in der New Yorker Radio City Music Hall wurde von dem australischen Schauspieler Hugh Jackman moderiert.

Tony-Rekord

Besonders emotional wurde es bei der Auszeichnung für Audra McDonald. Sie bekam für ihre Rolle als Billie Holiday in dem Stück "Lady Day at Emerson's Bar & Grill" ihren sechsten Tony Award - das ist absoluter Rekord. Keine Schauspielerin und kein Schauspieler hat dies zuvor geschafft.

Die wichtigsten Tony-Preise im Überblick

Bestes Musical
„After Midnight“
„Aladdin“
„Beautiful — The Carole King Musical“
Gewinner: „A Gentleman's Guide to Love and Murder“

Bester Hauptdarsteller in einem Musical
Ramin Karimloo, „Les Miserables“
Andy Karl, „Rocky“
Jefferson Mays, „A Gentleman's Guide to Love and Murder“
Bryce Pinkham, „A Gentleman's Guide to Love and Murder“
Gewinner: Neil Patrick Harris, „Hedwig and the Angry Inch“

Beste Hauptdarstellerin in einem Musical
Mary Bridget Davies, „A Night with Janis Joplin
Sutton Foster, „Violet“
Idina Menzel, „If/Then“
Kelly O'Hara, „The Bridges of Madison County“
Gewinnerin: Jesse Mueller, „Beautiful — The Carole King Musical“

Bestes Theaterstück
Act One
„Casa Valentina“
„Mothers and Sons“
„Outside Mullingar“
Gewinner: „All the Way“

Beste Hauptdarstellerin in einem Theaterstück
Tyne Daly, „Mothers and Sons“
LaTanya Richardson Jackson, „A Raisin in the Sun
Cherry Jones, „The Glass Menagerie“
Estelle Parsons, „The Velocity of Autumn“
Gewinnerin: Audra McDonald, „Lady Day at Emerson's Bar & Grill“

Bester Hauptdarsteller in einem Theaterstück
Samuel Barnett, „Twelfth Night“
Chris O'Dowd, „Of Mice and Men“
Mark Rylance, „Richard III
Tony Shalhoub, „Act One
Gewinner: Bryan Cranston, „All the Way“

Beste Wiederaufnahme eines Musicals
„Les Miserables“
„Violet“
Gewinner: „Hedwig and the Angry Inch“

Beste Wiederaufnahme eines Theaterstücks
„The Cripple of Inishmaan“
„The Glass Menagerie“
„Twelfth Night“
Gewinner: „A Raisin in the Sun

Beste Nebendarstellerin in einem Theaterstück
Sarah Green, „The Cripple of Inishmaan“
Celia Keenan-Bolger, „The Glass Menagerie“
Anika Noni Rose, „A Raisin in the Sun
Mare Winningham, „Casa Valentina“
Gewinnerin: Sophie Okonedo, „A Raisin in the Sun

Bester Nebendarsteller in einem Theaterstück
Reed Birney, „Casa Valentina“
Paul Chahidi, „Twelfth Night“
Stephen Fry, „Twelfth Night“
Brian J. Smith, „The Glass Menagerie“
Gewinner: Mark Rylance, „Twelfth Night“

Beste Nebendarstellerin in einem Musical
Linda Emond, „Cabaret“
Anika Larson, „Beautiful — The Carole King Musical“
Adriane Lenox, „After Midnight“
Lauren Worsham, „A Gentleman's Guide to Love and Murder“
Gewinner: Lena Hall, „Hedwig and the Angry Inch“

Bester Nebendarsteller in einem Musical
Danny Burstein, „Cabaret“
Nick Codero, „Bullets Over Broadway
Joshua Henry, „Violet“
Jarrod Specter, „Bullets Over Broadway
Gewinner: James M. Iglehart, „Aladdin“

Bestes Buch - Musical
Chad Beguelin, „Aladdin“
Douglas McGrath, „Beautiful — The Carole King Musical“
Woody Allen, „Bullets Over Broadway
Gewinner: Robert L. Friedman, „A Gentleman's Guide to Love and Murder“

Beste Regie - Musical
Warren Carlyle, „After Midnight“
Michael Mayer, „Hedwig and the Angry Inch“
Leigh Silverman, „Violet“
Gewinner: Darko Tresnjak, „A Gentleman's Guide to Love and Murder“

Beste Regie - Theater
Tim Carroll, „Twelfth Night“
Michael Grandage, „The Cripple of Inishmaan“
John Tiffany,„The Glass Menagerie“
Gewinner: Kenny Leon, „A Raisin in the Sun

Viel Glamour bei den Tony Awards