Bild von einer Straßenparade

© APA/AFP/NIKLAS HALLE'N

Tinky-Winky: Teletubbies-Darsteller ist tot
01/24/2018

Tinky-Winky: Teletubbies-Darsteller ist tot

Der gelernte Ballettänzer Simon Shelton Barnes starb im Alter von 52 Jahren.

Der Darsteller von Teletubbie Tinky Winky, Simon Shelton Barnes, ist tot. Das berichtete der britische Fernsehsender BBC am Dienstag unter Berufung auf seinen Sohn. Der gelernte Balletttänzer sei bereits vor einer Woche im Alter von 52 Jahren gestorben. "Unsere Gedanken sind mit seiner Familie und seinen Freunden", hieß es auf der offiziellen Twitterseite der TV-Reihe.

einen Twitter Post Platzhalter.

Wir würden hier gerne einen Twitter Post zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Twitter zu.

Barnes sei am Morgen des 17. Jänner in Liverpool tot aufgefunden worden, bestätigte die Polizei laut der Tageszeitung Mirror. Er sei während eines Besuchs der Stadt zusammengebrochen und offenbar anschließend erfroren. Die Gerichtsmedizin hat

Barnes schlüpfte 1998 in das Kostüm der lilafarbenen Kinderfigur. "Ich hätte zuvor nie gedacht, dass es so groß wird. Aber als ich mit der Arbeit anfing, habe ich gemerkt, dass es etwas Spezielles ist", sagte der dreifache Vater vor zehn Jahren der BBC.

Milliarde Kinder erreicht

Die BBC-Serie lief zunächst zwischen 1997 und 2001 und erreichte nach Senderangaben über eine Milliarde Kinder in mehr als 120 Ländern. Dabei liefen die Teletubbies Tinky Winky, Dipsy, Laa-Laa und Po in ihren bunten Kostümen tapsig und staunend durch ihre hügelige Fantasiewelt. Mit ihren "Eh-ohs" und "Ah-ohs" wurden sie zu einem weltweiten Phänomen.

Nach fast zehn Jahren Pause kehrten die Figuren im vergangenen Jahr ins deutsche Fernsehen zurück. Der Kinderkanal KiKA strahlte die 60 neuen Folgen in HD aus.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Um diesen Artikel lesen zu können, würden wir Ihnen gerne die Anmeldung für unser Plus Abo zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diese anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.