Kultur 05.12.2011

Thommys heitere "Tagesshow"

Thomas Gottschalk wechselt zur ARD und moderiert ab 2012 vier Mal in der Woche eine halbstündige Live-Show.

Die Zukunft von "Wetten, dass..?" ist immer noch nicht entschieden. Wie es mit Thomas Gottschalk weitergeht, schon. Er wechselt mit Jänner 2012 vom ZDF zur ARD und moderiert dort vier Mal in der Woche eine halbstündige Live-Show. Die Sendung soll von Montag bis Donnerstag vor der "Tagesschau" ausgestrahlt werden und sich mit den unterhaltsamen Themen des Tages beschäftigen. Gottschalk werde Gäste aus den Bereichen Lifestyle, Entertainment und Kultur empfangen, kündigt die ARD an, und das aktuelle Zeitgeschehen mit zugeschalteten Experten diskutieren. Die Zuschauer sollen sich via Internet aktiv an der Sendung beteiligen können und über Twitter, Facebook oder Skype an den Diskussionen teilnehmen.

"Normaler täglicher Wahnsinn"

Gottschalk in einer ersten Reaktion: "Der Ernst des Lebens gehört in die ,Tagesschau'. Aber es gibt ja Gott sei dank neben Politik, Seuchen und Finanzkrisen auch noch den ganz normalen täglichen Wahnsinn. Für den bin ich in Zukunft zuständig. Ich freue mich auf meine ,Tagesshow' und fühle mich dieser Herausforderung durchaus gewachsen."

Dem Wechsel zur ARD war ein Tauziehen mit Gottschalks Stammsender ZDF vorausgegangen. Der hatte seinem Star eine wöchentliche Abendsendung und diverse Primetimeshows geboten, doch Gottschalk entschied sich für den Neuanfang. Zur großen Freude seines neuen, alten Arbeitgebers (Gottschalk hat seine Karriere in den 70er-Jahren beim ARD-Radio begonnen). Für die ARD-Vorsitzende Monika Piel ist Gottschalk "eine stilprägende Persönlichkeit der deutschen Fernsehunterhaltung und eine Bereicherung für das Programm."

Pause für "Wetten, dass..?"

Die redaktionelle Federführung für das neue Vorabend-Format liegt beim WDR; die Produktion der Sendung soll Grundy Light Entertainment übernehmen. Thomas Gottschalk und die Produzenten arbeiten derzeit in Los Angeles am Konzept der Show.

Die Spekulationen über die Nachfolge Gottschalks bei "Wetten, dass..?" gehen inzwischen munter weiter. Als Favoriten gelten Hape Kerkeling und Jörg Pilawa, auch über ein System mit ständig wechselnden Moderatoren wird spekuliert. Fix ist allerdings, dass "Wetten, dass..?" nach Gottschalks Abgang erst einmal eine Pause einlegt.

Zieht nach Deutschland

Für seine neue Show will TV-Entertainer Thomas Gottschalk einem Pressebericht zufolge wieder nach Deutschland ziehen. Gottschalk komme mit seiner Frau Thea zurück, berichtete die Bild-Zeitung (Samstag-Ausgabe). Von montags bis donnerstags werde der Moderator in Berlin leben, wo die Show auch produziert werde. Für die Wochenenden bleibe ihm sein großzügiges Schloss im Rheinland. Das Anwesen in Kalifornien in den USA behalte Gottschalk.

( Kurier ) Erstellt am 05.12.2011