© Deleted - 1556811

Literaturpreis
09/17/2013

Thomas-Mann-Preis 2013 für Juli Zeh

Die mit 25.000 Euro dotierte Literaturauszeichnung geht an die deutsche Schriftstellerin Juli Zeh

Die deutsche Schriftstellerin Juli Zeh erhält den diesjährigen Thomas-Mann-Preis der Bayerischen Akademie der Schönen Künste und der Hansestadt Lübeck. Die mit 25.000 Euro dotierte Auszeichnung werde am 8. Dezember in München verliehen, teilte die Kulturstiftung der Hansestadt Lübeck am Dienstag mit.

Zeh sei als temperamentvolle und experimentierfreudige Erzählerin für den Preis ausgewählt worden. Sie stelle in ihren Werken die Frage nach individueller Freiheit und Verantwortung, nach gesellschaftlichen Werten und Orientierungen in den Mittelpunkt. In klug komponierten Romanen und präzise argumentierenden Essays gelängen ihr luzide Zeitdiagnosen. "Juli Zeh setzt damit die besten Traditionen engagierter Literatur fort – für eine Gegenwart, die solcher Autorinnen dringend bedarf", heißt es in der Jurybegründung.

Der "Thomas Mann Preis der Hansestadt Lübeck und der Bayerischen Akademie der Schönen Künste" wird seit 2010 jedes Jahr abwechselnd in München und Lübeck verliehen. Er ist aus dem "Thomas Mann Preis der Hansestadt Lübeck" und dem "Großen Literaturpreis" der Bayerischen Akademie der Schönen Künste hervorgegangen. Bisherige Preisträger sind Christa Wolf (2010), Jan Assmann (2011) und Thomas Hürlimann (2012).

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.