Sydneys Oper wird für 190 Mio. Euro generalsaniert

EPAepa02447536 A handout picture supplied by James Morgan shows hundreds gathering for a Flash Mob, the first to occur on the forecourt and steps of the Sydney Opera House, Australia, 14 November 2010. Singing and dancing to the songs of Kylie and Dannii
Foto: EPA Opernhaus in Sydney

Vor allem die Akustik soll verbessert werden.

Das Opernhaus von Sydney wird zum ersten Mal seit der Eröffnung 1973 generalsaniert. Die Renovierung des Sydney Opera House, eines der berühmtesten Gebäude der Welt, beginnt in der kommenden Woche. Die Arbeiten sollen sechs Jahre dauern. Die Kosten werden auf annähernd 275 Mio. australische Dollar (etwa 190 Mio. Euro) geschätzt.

Vor allem die Akustik soll verbessert werden. Die Projektleitung dafür hat das deutsche Ingenieurbüro Müller-BBM. Zum Auftakt wird der zweitgrößte Saal, das Joan-Sutherland-Theater mit 1.500 Plätzen, überarbeitet. Mitte 2019 soll dann die Renovierung des großen Konzertsaals mit fast 2.700 Plätzen folgen.

(APA / mog) Erstellt am
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?