Kultur
21.06.2017

Stefan Raab bringt neue Show ins TV

Der "pensionierte" Entertainer legt mit "Das Ding des Jahres auf" eine neue Show auf - allerdings nur als Ideengeber. Joko und Klaas bekommen jeweils eine eigene Showreihe.

Stefan Raab ist wieder da - allerdings nicht vor der Kamera, sondern als Ideenschmiede für seinen alten Sender ProSieben: Der 50-jährige Entertainer, der seine Bildschirm-Laufbahn Ende 2015 beendete, hat eine neue Show entwickelt, die er allerdings nicht selbst moderieren werde, wie Raab am Mittwoch bei den Kölner "Screen Force Days" vor Werbekunden der TV-Branche sagte.

Die Reihe, in der mehrere Erfinder gegeneinander antreten und im Finale die beste Innovation des Jahres küren, heißt "Das Ding des Jahres". Als Hauptgewinn werde ein Werbebudget für die Erfindung im Wert von 2,5 Millionen Euro ausgelobt. Einen Moderator für die Reihe gebe es auch schon, so Raab. Der befinde sich allerdings gegenwärtig auf Trekking-Tour im Nepal.

Raab: Die besten (bösesten) Sprüche

Stefan Raab: Die besten (bösesten) Sprüche

1/15

"Bei Pamela Anderson ist entweder das Vakuum aus dem Hirn in den Magen gerutscht oder sie pumpt sich die Luft aus dem Bauch hoch!"

"Das Buch von Dieter Bohlen wurde gestoppt. Das hat natürlich auch einen Nachteil: Jetzt kann er sich wieder voll auf die Musik konzentrieren."

"Neun Prozent haben das Dumm-Gen, da bin ich aber froh, dass ich zu den anderen 71 Prozent gehöre."

"Beim deutschen Fernsehpreis war alles da, was Rang und Namen hat... und Carsten Spengemann."  

"Barbie wird 45... oder wie Frauen sagen: 29."

WOK-WM: "Manche Promis hatten so viel Angst, dass sie nachher bei der Urin-Probe den vollen Wok abgeben haben."  

"Wenn Deutschland jeden Monat eine Milliarde Euro seiner Schulden zurückzahlt, 'dann wären wir bereits im Jahr 2184 schuldenfrei'."

"Ich war heute früh beim Arzt und der hat gesagt: Im Prinzip klinisch tot, aber für ProSieben reicht's noch."

"Jeanette Biedermann wird bei ihren Shows mit Teddys beworfen: Wer dreimal trifft, darf früher gehen!"

"Die Bild-Zeitung gibt es jetzt auch in Polen. Das Design der deutschen Bild-Zeitung wurde eins zu eins übernommen, das heißt es wäre das erste Produkt, das ohne Umlackierung nach Polen kommt."

"Bier macht doch nicht dick! Interessant auch für die Frauen: Bier holen macht sogar schlank."

"Wahrscheinlich kommt Daniel Küblböck zur Luftwaffe - dann könnte man ihn singend über Krisengebieten abwerfen."

"Die deutsche Bevölkerung schrumpft dramatisch. Das erschreckendste Beispiel kennen wir alle: Peter Maffay!"

"Günther Jauch macht eine neue Show, die vier Tage dauert. Schauen Sie mal eine Sendung von Reinhold Beckmann, die 60 Minuten dauert, aber einem vorkommt wie vier Tage. So muss man sich das dann vorstellen."

"Die Türken sind eine sehr patriarchalische Gesellschaft, ich kann mir nicht vorstellen, dass da ein Vater sagt: Hurra, mein Sohn wird Bauchtänzerin"

Joko und Klaas gehen getrennte Wege

Die Entertainer Joko Winterscheidt (38) und Klaas Heufer-Umlauf (33) machten bisher fast immer gemeinsame Sache, nun gehen sie aber auch mal getrennte Wege. Winterscheidt soll im Herbst die neue Show "Dabei sein ist teuer" moderieren, kündigte ProSieben-Chef Daniel Rosemann an. Heufer-Umlauf werde im Jahr 2018 auch eine eigene, auf ihn zugeschnittene Showreihe bekommen. Außerdem werde er vor der Wahl für seine Politiksendung "Ein Mann, eine Wahl" deutsche Spitzenpolitiker treffen.

Zusammen sollen die beiden aber neue Folgen ihre bekannten Shows "Joko gegen Klaas - Das Duell um die Welt" und "Die beste Show der Welt" bestreiten.

"Schlag den Henssler"

Neu ist auch im ProSieben-Programm das Format "Schlag den Henssler" - der Hamburger Koch Steffen Henssler (44) tritt in die Fußstapfen von Stefan Raab, der das abendfüllende Spiel gegen einen Herausforderer bis Ende 2015 für ProSieben betrieb. "Das Kochen entfällt zwar nun komplett", sagte Henssler, der bisher in Diensten von Vox stand. "Aber ich habe ja noch mein Restaurant und meine Kochschule. Da kann ich mich jederzeit austoben."

Neu bei ProSieben ist auch die Reality-Show "Get the F*ck out of my House", in der 100 Menschen in ein beschauliches Einfamilienhaus in der Eifel ziehen. Wer es dort am längsten aushält, gewinnt 100.000 Euro. Moderiert wird die Reality-Show von Jana Kilka und Thore Schölermann.

Schwestersender Sat.1 legt Wert auf Fictionproduktionen. Geschäftsführer Kaspar Pflüger kündigte an, im Herbst mit Felicitas Woll in der Hauptrolle seine erste neue Reihen-Figur zu etablieren: "Das Nebelhaus" ist die Verfilmung des ersten Bands der Buch-Reihe von Eric Berg. Mit einem mehrteiligen "TV-Event" über den Circus Krone will Sat.1 einen Blick hinter die Kulissen des Betriebs werfen.