Kultur
16.02.2018

Nach 18 Jahren: Smashing Pumpkins wieder auf Tour

Bassistin D'Arcy Wretzky macht nicht mit und wirft Sänger Corgan "Geldnot" vor

Die Smashing Pumpkins gehen erstmals seit 18 Jahren wieder auf Tournee: Wie die Kultband des Alternative Rock am Donnerstag mitteilte, wollen sie bei ihrer Nostalgietour durch Nordamerika nur Lieder von ihren ersten fünf Alben aus den 90er-Jahren spielen. Die Gruppe um Frontman Billy Corgan wird allerdings nicht in ihrer alten Formation auftreten.

Bassistin greift Corgan an: "Geldnot"

Gitarrist James Iha und Schlagzeuger Jimmy Chamberlin sind mit dabei, Bassistin D'Arcy Wretzky macht hingegen nicht mit. Wretzky, die ein angespanntes Verhältnis zu Corgan hatte und die Band 1999 verließ, nannte Corgan in einem Interview mit der Website "Alternative Nation" "unausstehlich" und warf ihm vor, nur aus Geldnot auf Tour zu gehen. Der Sänger und Frontman hatte Fans, die alte Lieder der Band hören wollten, jahrelang verhöhnt und war nur mit neuen Stücken aufgetreten.

Tourstart am 12. Juli

Insgesamt treten Smashing Pumpins in 36 Städten Nordamerikas auf, Beginn ist am 12. Juli in Glendale im US-Bundesstaat Arizona. Auch Konzerte in großen Hallen wie dem Madison Square Garden in New York sind geplant.