Valentin Rasputin wurde 2013 von Vladimir Putin (re.) mit dem Staatspreis ausgezeichnet

© REUTERS/POOL

1937 - 2015
03/15/2015

Russischer Schriftsteller Rasputin gestorben

Der Autor machte sich in Sowjetzeiten mit Dorfprosa einen Namen.

Der russische Schriftsteller Valentin Rasputin ist tot. Er sei am Samstag in einem Moskauer Krankenhaus gestorben, meldete die Nachrichtenagentur Tass unter Berufung auf eine Enkelin Rasputins. Der Schriftsteller wäre am Sonntag 78 Jahre alt geworden. Ein Termin für die Beisetzung stand der Meldung zufolge noch nicht fest.

Rasputin gehörte zu einer Reihe von sowjetischen Autoren nach dem Zweiten Weltkrieg, die das Dorf in den Mittelpunkt ihres Schaffens stellten. Das harte Bauernleben in Sibirien lieferte den Stoff für seine Romane, mit denen er in den 1970er Jahren in der Sowjetunion und im Ausland bekannt wurde. Sein Werk "Abschied von Matjora" gilt als ein Hauptwerk der sogenannten "Dorfprosa" in der neueren russischen Literatur. Darin erzählt Rasputin vom vergeblichen Widerstand einer alten Bäuerin gegen die Zerstörung ihrer Heimat durch einen Staudamm.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Um diesen Artikel lesen zu können, würden wir Ihnen gerne die Anmeldung für unser Plus Abo zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diese anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.