Iggy Pop demonstriert, welche Kleidung für einen 69-jährigen Punkrocker angemessen ist.

© /Florian Wieser

Rock In Vienna
06/05/2016

Schweden, Schotten und die Verwandlung in einen Waran

Iggy Pop, Biffy Clyro und Mando Diao begeisterten am zweiten Tag des Festivals.

von Guido Tartarotti

Der zweite Tag des Rock In Vienna brachte fantastische Musik. Der Headliner Iggy Pop lockte zwar deutlich weniger Publikum an als Rammstein (am ersten Tag kamen 45.000, am zweiten etwa 20.000 weniger), aber er bot eine großartige Show. Der 69-jährige James Osterberg – der, wenn man sein Aussehen richtig interpretiert, daran arbeitet, sich in einen Waran zu verwandeln – tobte über die Bühne, als habe ihm jemand einen Kerosin-Einlauf gesetzt. So mancher im Publikum mag sich gedacht haben: Bitte, der ist so alt wie mein Opa/mein Papa/ich, wie macht der das?

Pop begann auf kahler Bühne mit einer Serie von unsterblichen Punkrock-Schlagern: "Non Fun" – "I Wanna Be Your Dog" – "The Passenger" – "Lust For Life". Bei "Real Wild Child" ging er ins Publikum, abklatschen. Auch düstere Nummern wie "1969", "Skull Ring", "Nightclubbing" oder "Sixteen" funktionierten bestens. Fazit: Ein bärenstarkes Konzert.

Auch die Shows vorher waren von bester Qualität. Die Schotten von Biffy Clyro gefielen mit ihrem hoch inspirierten, progressiven Rock und mit akzentfreien deutschen Ansagen. Bei denen ist man immer wieder fassungslos, dass drei Musiker so unglaublich viel SOUND erzeugen können. Ihr Programm umfasste ältere Stücke, aber auch schon Songs aus dem in einem Monat erscheinenden Album "Ellipsis".

Die Schweden von Mando Diao unterhielten bestens mit ihren Songs zwischen Beatles-Verehrung und Appellen an Tanzbein. Ohne ihren ausgestiegenen Co-Frontman Gustaf Noren driften Mando Diao immer mehr Richtung Soul was ungewohnt klingt, ihnen aber gut zu Gesicht steht.

Fotos vom zweiten Tag

iggy pop - Rock in Vienna 2016 - florian wieser -…

iggy pop - Rock in Vienna 2016 - florian wieser -…

iggy pop - Rock in Vienna 2016 - florian wieser -…

iggy pop - Rock in Vienna 2016 - florian wieser -…

iggy pop - Rock in Vienna 2016 - florian wieser -…

iggy pop - Rock in Vienna 2016 - florian wieser -…

iggy pop - Rock in Vienna 2016 - florian wieser -…

Biffy Clyro - Rock in Vienna 2016 - florian wieser - 005.jpg

Biffy Clyro - Rock in Vienna 2016 - florian wieser - 006.jpg

Biffy Clyro - Rock in Vienna 2016 - florian wieser - 004.jpg

Biffy Clyro - Rock in Vienna 2016 - florian wieser - 001.jpg

juliette lewis and the licks - Rock in Vienna 2016 - florian wieser - 003.jpg

juliette lewis and the licks - Rock in Vienna 2016 - florian wieser - 001.jpg

juliette lewis and the licks - Rock in Vienna 2016 - florian wieser - 005.jpg

juliette lewis and the licks - Rock in Vienna 2016 - florian wieser - 007.jpg

juliette lewis and the licks - Rock in Vienna 2016 - florian wieser - 002.jpg

juliette lewis and the licks - Rock in Vienna 2016 - florian wieser - 004.jpg

juliette lewis and the licks - Rock in Vienna 2016 - florian wieser - 006.jpg

juliette lewis and the licks - Rock in Vienna 2016 - florian wieser - 012.jpg

juliette lewis and the licks - Rock in Vienna 2016 - florian wieser - 011.jpg

juliette lewis and the licks - Rock in Vienna 2016 - florian wieser - 008.jpg

juliette lewis and the licks - Rock in Vienna 2016 - florian wieser - 010.jpg

juliette lewis and the licks - Rock in Vienna 2016 - florian wieser - 014.jpg

juliette lewis and the licks - Rock in Vienna 2016 - florian wieser - 013.jpg

juliette lewis and the licks - Rock in Vienna 2016 - florian wieser - 018.jpg

Mando Diao - Rock in Vienna 2016 - florian wieser - 008.jpg

Mando Diao - Rock in Vienna 2016 - florian wieser - 003.jpg

Mando Diao - Rock in Vienna 2016 - florian wieser - 005.jpg

Mando Diao - Rock in Vienna 2016 - florian wieser - 004.jpg

Mando Diao - Rock in Vienna 2016 - florian wieser - 009.jpg

Mando Diao - Rock in Vienna 2016 - florian wieser - 010.jpg

the subways - Rock in Vienna 2016 - florian wieser - 002.jpg

the subways - Rock in Vienna 2016 - florian wieser - 005.jpg

the subways - Rock in Vienna 2016 - florian wieser - 001.jpg

the subways - Rock in Vienna 2016 - florian wieser - 007.jpg

the subways - Rock in Vienna 2016 - florian wieser - 008.jpg

the subways - Rock in Vienna 2016 - florian wieser - 009.jpg

the subways - Rock in Vienna 2016 - florian wieser - 010.jpg

Tag 1

Gestatten Sie mir heute ausnahmsweise eine sehr persönliche Bemerkung: Als ich beim Rock In Vienna das (übrigens sehr gute und unterhaltsame) Konzert von Anthrax erlebte, fiel mir ein: Die habe ich doch schon einmal gesehen. Ebenfalls auf einem Festival und im hellen Sonnenschein, in nahezu derselben Besetzung. Sänger Joey Belladonna hatte damals schon diese von seinem Haushamster eigenmündig ausgebissene Parodie auf eine Frisur am Kopf und kreischte in Höhenlagen, in denen andere bereits Sauerstoff-Masken brauchen. Wann und wo war das nur?

Und dann fiel es mir ein: Auf dem Monsters-Of-Rock-Festival in Bochum, 1988, vor 28 Jahren. Und dann die Erkenntnis: Die Besetzung von damals – Anthrax, Testament, KISS, David Lee Roth, Iron Maiden – könnte man eins zu eins auf ein Festival der Gegenwart versetzen. 28 Jahre, aber in der Welt des harten Rock ist nur ein Tag vergangen.

Wie auch immer: Rammstein, Slayer und Apocalyptica sorgten am ersten Tag für beste Stimmung. Dieses Festival funktioniert gut.

Fotos vom ersten Tag

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.