Für die Besucher des Burning-Man-Festivals heißt es im Moment noch warten.

© Deleted - 1632441

Kultfestival
08/26/2014

Regen in der Wüste: Burning-Man-Festival verschoben

Die Straßen in Nevada sind unpassierbar, deshalb wurde die Eröffnung verschoben.

Heftige Regenfälle haben den Beginn des berühmten Burning-Man-Festivals in der Wüste von Nevada in den USA verzögert. Schwere Niederschläge machten die Straßen in das normalerweise trockene Gebiet der Black Rock Desert unpassierbar, wie die Organisatoren berichten. Die eigentlich für Montag geplante Eröffnung musste abgesagt werden, Teilnehmer sollten frühestens am Dienstag anreisen, hieß es dort.

Das Burning-Man-Festival hatte 1986 als kleine Veranstaltung in San Francisco seinen Ursprung genommen. Inzwischen zieht es alljährlich zehntausende Menschen an, darunter zahlreiche Fans aus der Computerbranche. Die Teilnehmer errichten in der Wüste von Nevada ein Dorf für Künstler und Selbstdarsteller, am Ende des Festivals wird eine riesige Holzfigur verbrannt.

Burning Man 2013 in Bildern

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.