Kultur
06.12.2011

Rabl bleibt Leiter des Dschungel Wiens

Seit 2004 ist er bereits Direktor des Kinder- und Jugendtheaterhauses. Für Kulturstadtrat Mailath-Pokorny ist Stephan Rabl "kompetent wie kein anderer".

Der Vertrag von Stephan Rabl, Leiter des Kinder- und Jugendtheaterhauses Dschungel Wien, wurde um weitere vier Jahre bis 2016 verlängert. Das geht aus einer Presseaussendung von Kulturstadtrat Andreas Mailath-Pokorny hervor: "Durch seine vielfältige Vernetzung mit der österreichischen, aber auch der internationalen Szene ist Stephan Rabl kompetent wie kein anderer, den Dschungel auch angesichts eines schwierigen budgetären Umfelds künstlerisch und wirtschaftlich erfolgreich zu führen."

Rabl geht damit in seine dritte Amtszeit als Leiter des Dschungel Wien, dem er seit 2004 als Direktor vorsteht. "Gleichermaßen erfolgreich bei den großen und kleinen Zuschauerinnen und Zuschauern wie in der Wahrnehmung der Öffentlichkeit und der Fachwelt ist es heute eine Auszeichnung für Theaterleute aus allen Weltgegenden, im Dschungel zu spielen", wird Mailath-Pokorny weiters zitiert.