© APA/EPA/FELICITY JENKINS / ART GALLERY NSW

1942 - 2013
12/02/2013

Popart-Künstler Martin Sharp gestorben

Mit ungewöhnlichen Schallplatten-Cover wurde der Australier berühmt, am Sonntag starb er im Alter von 71.

Der durch seine ungewöhnlichen Schallplatten-Cover in den 60er Jahren bekanntgewordene australische Popart-Künstler Martin Sharp ist tot. Er starb am Sonntag im Alter von 71 Jahren in Sydney, wie der Sydney Morning Herald unter Berufung auf Sharps engen Freund Garry Shead berichtete.

Der Direktor der Kunstgalerie von New South Wales, Wayne Tunnicliffe, würdigte Sharps „satirische Betrachtung des politischen und kulturellen Lebens in Australien“. Der Künstler war auch als Texter und Karikaturist bekannt und Mitgründer der satirischen ZeitschriftOz.

Sharp lebte viele Jahre in London. Er war mit Eric Clapton befreundet und schuf so unter anderem 1967 das Cover des Cream-Albums „Disraeli Gears“. Das „Sunshine Superman“-Album von Donovan zierte ein Jahr später ein psychedelisches Bild von Sharp.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.