Interpol fahndet weltweit nach dem wertvollen Giorgione-Gemälde

© Bundeskriminalamt

Kunstdiebstahl
05/04/2014

Polizei fahndet nach Gemälde von Giorgione

Landeskriminalamt Salzburg führt Ermittlungen nach Anzeige wegen Betruges

Nur wenige Gemälde sind von dem italienischen Maler Giorgione bekannt. Wenn eines von ihnen zum Verkauf steht, greifen Sammler tief in ihre Taschen. Nun scheint eines seiner seltenen Werke in Salzburg entwendet worden zu sein: Die Polizei fahndet nach dem verschwundenen Öl-Gemälde "Madonna mit Kind und Johannes dem Täufer".

Die Ermittlungen sind im Gange. Giorgione, geboren 1478 in Veneto, lernte die Malerei gemeinsam mit dem berühmten Künstler Tizian. Giorgiones Gemälde gelten als Verkörperung der Hochrenaissance in Venedig. Hinweise an das Bundeskriminalamt unter 01/24836-85025.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.