Kultur
10.08.2017

Pink überzeugte mit Auftakt am "Sziget"

Bis 15. August läuft das Festival in der ungarischen Hauptstadt. Der Veranstalter und ARTE streamen die Highlights der Jubiläums-Ausgabe im Internet.

Mit einer spektakulären Live-Show eröffnete Sängerin Pink am Mittwoch das Sziget Festival in Budapest. Eineinhalb Stunden lang heizte sie dem Publikum mit Tänzerinnen, Pyrotechnik und einer Flug-Einlage ein, posierte auch für das ein oder andere Selfie – und entschädigte damit für ihre Kollegin Rihanna, die im Vorjahr mit einem lieblosen Auftakt enttäuscht hatte.

Für eine Woche verwandelt sich die Budapester Hajógyári-Insel wieder in eine Party-Stadt auf Zeit, 500.000 „Szitizens“ aus aller Welt werden erwartet. Am Mittwoch wurde übrigens der achtmillionste Besucher der Sziget-Geschichte gezählt – die Studentin aus Rumänien bekam einen Festivalpass auf Lebenszeit.

Das wohl größte Festival Europas feiert heuer 25. Geburtstag, das Jubiläums-Line-up blieb jedoch hinter den Erwartungen zurück: Bis 15. August treten Acts wie Kasabian, Mando Diao, Macklemore & Lewis, Wiz Khalifa, PJ Harvey, Bad Religion, Interpol und Birdy in der ungarischen Hauptstadt auf. Die wichtigsten Konzerte der sieben Festivaltage sind täglich ab 16 Uhr auf der Homepage des Veranstalters sowie bei ARTE online im Live-Stream zu sehen.