© Rudi Thomas

Rockmusik
11/20/2015

Die österreichische Rockszene in Szene

Das Label „Panta R&E“ zelebriert gleich an zwei Tagen österreichische „Rockmusik in Reinkultur“.

von Katrin Froestl

Kurioses hat in Österreich Tradition

Seit Juni ist es offiziell: Das Junglabel Panta Records, das in Symbiose mit dem Mutterlabel und Recording Studio Gab Music Factory lebt, will die heimische Musikszene aufmischen. Genrespezifisch konzentriert sich ein Team, das aus fünf Leuten besteht, darauf Künstler in der Szene gut zu platzieren. „Zurzeit ist die Branche recht vielversprechend, da die Wertschätzung im Ausland enorm gestiegen ist“, sagt Label-Gründer Jonathan Gabler. Sein Motto: Harte Arbeit zahlt sich aus! Bands wie „Bilderbuch“ und „Wanda“ haben bereits etliche Jahre vor dem großen Durchbruch hart an der Musikkarriere gearbeitet. So auch die Tiroler Rockband „Mother’s Cake“, die es seit 2008 gibt und die mit einem Live-Pensum von etwa 100 Shows jährlich und als Support-Act bei namhaften Bands wie etwa „Limp Bizkit“ mittlerweile gut dabei ist. Langsames Wachstum bewährt sich, meint Gabler, weil nur dadurch die Nachhaltigkeit des Erfolgs gewährleistet ist. Wenn man sich die erfolgreichen österreichischen Künstler ansieht, dann sind das häufig Musiker, die etwas Einzigartiges schaffen und/oder den Nerv der Zeit treffen, aber „Kurioses hat in Österreich Tradition“.

Fressen was man kennt

Panta Records fokussiert sich auf modernen Progressive und Stoner Rock und wird damit durch und durch zum Nischenlabel. Dass das von Vorteil sein kann erklärt sich so: „Je klarer man sich positioniert, desto größer wird die Chance auf Support, weil die Leute dadurch wissen, was sie bekommen.“ Panta R&E vertritt Künstler wie "Mother’s Cake", "Lausch", "Milk+", "Palindrome", "Parasol Caravan", "She and the Junkies" und "Solar Blaze".

Bands, Bands und noch mehr Bands

Das Wiener Rocktrio "Lausch" und die Stoner Band "Parasol Caravan" stellen bei der "Labelnight" in der ((szene)) Wien ihre neuen Alben vor. "Parasol Caravan" die ihr Debüt „Para Solem“ präsentieren - welches ein wenig an "Kyuss" erinnert und Retroanleihen an "Black Sabbath" nimmt - bestechen durch fuzzy Gitarrensound mit komplexen Riffs und Whiskey getränkter Stimme. "Lausch" hingegen ist textlich emotionsgeladen ohne dabei aufdringlich zu sein und bedient sich musikalisch gerne sanftmütiger Parts, um dann im nächsten Moment richtig loszulegen.

Der Vertriebspartner „Rough-Trade“ ermöglicht internationale Veröffentlichungen, aber natürlich hofft man in erster Linie nationale Erfolge erzielen zu können.

Am 20.11. und am 29.11. werden von Panta R&E unter Vertrag genommene Bands in der ((szene)) Wien unter Beweis stellen, wie gut Österreich-Rock sein kann. „Support the Locals!“

Details zu den Veranstaltungen auf events.at:

PANTA R&E Labelnight Day 1

PANTA R&E Labelnight Day 2

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.