Großer Triumph im Saal: Der Handschuh passte O. J. Simpson nicht.

© Deleted - 1161372

Serie
01/06/2017

O.J. Simpsons Justizgroteske, Folge für Folge

Der Fall O.J. Simpson machte in den 90er- Jahren Furore. Die daraus entstandene Serie ist ab heute auf Sky zu sehen. Sie lässt uns mit kalten Schauern zurück.

von Philipp Wilhelmer

Am 13. Juni 1994 findet ein Spaziergänger zwei brutal ermordete Menschen: Nicole Brown Simpson und ihr Bekannter Ron Goldman liegen vor Simpsons Haus. Gleichzeitig lässt sich der frühere Footballstar und Schauspieler O. J. Simpson zum Flughafen bringen. Er ist der Ex-Ehemann des Mordopfers und hat sie immer wieder misshandelt. Der ermittelnden Polizei wird schnell klar: Der Top-Promi ist der Hauptverdächtige.

Die Stimmung in Los Angeles ist zu dem Zeitpunkt allerdings mehr als aufgeheizt. Der brutale Polizeiübergriff auf den Afroamerikaner Rodney King hatte gerade ein unrühmliches Ende gefunden: Die Polizisten, die ihn mit Fußtritten und Stockschlägen malträtierten, wurden freigesprochen, worauf es zu Ausschreitungen und massiven Plünderungen kam.

Polizei und Staatsanwaltschaft hatten also nicht nur den hochsensiblen Umstand zu meistern, dass Simpson ein reicher Bewohner von Beverly Hills war, sondern auch ein Teil einer Bevölkerungsgruppe, der vom Justiz-Apparat gerade übel mitgespielt worden war.

Der Fall geriet wegen zahlreicher Pannen zur Groteske. So gelang Simpson die Flucht mit einem Freund, der in langsamer Fahrt mit einem weißen Ford durch L.A. fuhr, während er von einer Armada von Polizeiwagen verfolgt wurde. Oben kreiste ein Fernsehhubschrauber, der das bizarre Schauspiel live mitfilmte.

Scheitern

Als Simpson schließlich der Prozess gemacht wurde, scheiterte die Anklage trotz dichtester Beweislage an der Jury, die mehrheitlich aus Afroamerikanern bestand. Größte Zweifel säte die Verteidigung wohl mit dem Umstand, dass ein Handschuh, der am Grundstück Simpsons gefunden wurde, diesem nicht auf die Hand passte.

Dieses Justizdrama wurde mit toller Besetzung in "The People vs. O.J. Simpson" im Serienformat verfilmt (ab heute auf Sky): Cuba Gooding Jr. spielt O. J. Simpson, John Travolta seinen Verteidiger Robert Shapiro und David Schwimmer gibt den Freund der Familie und Juristen, Robert Kardashian (der verstorbene Vater des Celebrity-Stars Kim Kardashian).

Die Serie führt zurück in die frühen 90er-Jahre, in denen Frauen, die Karriere machten, noch als wilde Emanzen galten und die Krawattenmuster großflächig und bunt waren.

Travolta spielt einen mit allen Wassern gewaschenen und skrupellosen Top-Anwalt mitten aus der High Society (der Hollywoodstar sieht dank hervorragender Maske selbst aus wie ein lebendig gewordenes Klischee aus der glitzernden Scheinwelt). Ihm zur Seite steht der treue Freund Robert Kardashian, der sich ernstlich um seinen Freund O. J. sorgte. (Zweifel kamen ihm später.)

Ein sensationelles Stück amerikanischer Medien- und Kriminalgeschichte wurde hier exzellent in Szene gesetzt. Simpson wurde später in einem Zivilprozess schuldig an dem Mord gesprochen. Ins Gefängnis wanderte er letztlich wegen eines Raubüberfalls.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.