Neuer MuseumsQuartier-Chef kommt aus Linz

Neuer Leiter des Wiener MuseumsQuartiers wird Christian Strasser (im Bild bei einer Besichtigung der Baustelle des neuen Ars Electronica Centers in Linz).
Foto: AEC

Christian Strasser, oberster Gebäudemanager der Stadt Linz, wird Chef des Wiener MQ. Am Mittwoch wird er offiziell vorgestellt.

Zuletzt hatten sich schon die Anzeichen verdichtet, dass es bei der Neubesetzung der Direktion des Wiener MuseumsQuartiers (MQ) eine Überraschung geben könnte: Statt der interimistischen Leiterin Daniela Enzi, hieß es, solle jemand "von außen" kommen, der Professionalität mitbringe, in der Wiener Kulturszene aber ein eher unbeschriebenes Blatt sei.

Wie der KURIER aus zuverlässiger Quelle erfuhr, kommt dieser "Neue" aus Oberösterreich: Christian Strasser, bisher Leiter der Abteilung Gebäudemanagement im Linzer Magistrat und Co-Geschäftsführer der stadteigenen Immobiliengesellschaften, wird das Kulturzentrum im Herzen Wiens leiten.
Ganz neu ist der Jurist, der an der Universität Toronto auch Betriebswirtschaft studierte, im Wiener Kulturleben nicht: Seit November 2009 sitzt er, vom BMUKK nominiert, in den Aufsichtsräten der Wiener Volksoper, der Staatsoper, des Wiener Burgtheaters und von "Art for Art", der Ausstattungsfirma der Bundestheater. Zusätzlich ist Strasser Aufsichtsratsmitglied der Vereinigten Bühnen Wien (VBW).

Einflussreicher Posthof-Meister

Neuer Leiter des Wiener MuseumsQuartiers wird Christian Strasser (im Bild bei einer Besichtigung der Baustelle des neuen Ars Electronica Centers in Linz). Foto: AEC Neuer Leiter des Wiener MuseumsQuartiers wird Christian Strasser (im Bild bei einer Besichtigung der Baustelle des neuen Ars Electronica Centers in Linz).

Kulturministerin Claudia Schmied hatte betont, die Entscheidung in Abstimmung mit Wiens Kulturstadtrat Andreas Mailath-Pokorny treffen zu wollen. Am Mittwoch werden die beiden SP-Politiker die neue MQ-Leitung präsentieren. Die Neubesetzung war nötig geworden, weil der Leiter Wolfgang Waldner als Staatssekretär ins Außenministerium wechselte.
Christian Strasser war schon als Kulturreferent der Hochschülerschaft aktiv, bevor er 1985 als Bereichsleiter für Tanz und Theater im Linzer Posthof aktiv wurde. Er leitete die Institution bis 1999, als er kurz ins Team des Ars Electronica Centers (AEC) berufen wurde. Der Job als oberster Immobilien-Manager der Stadt gab ihm noch mehr Einfluss über die Kulturbauten: Der stadteigenen Immo-Gesellschaft gehören u.a. Brucknerhaus, Posthof und AEC. Zahllose Ausschreibungen, u. a. zum Ausbau des AEC, liefen über Strassers Büro.

Mehr zum Thema

(KURIER / Michael Huber, Gert Korentschnig) Erstellt am
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?