Kultur
13.04.2018

ROMY: Böhmermann brachte die Glitzerburka wirklich

Sidekick Lionel Rauxel spazierte mit der Verkleidung durch Wien und wurde von der Polizei aufgehalten.

Jan Böhmermann hat also seine ROMY. Aber was wurde aus der versprochenen Glitzerburka? "Sie wurden von einem unseriösen, windigen Populisten hinters Licht geführt", erklärte Böhmermann in Anzug und Fliege bei der Preisverleihung am Samstag in der Wiener Hofburg. Also keine Burka für Wien? Nicht ganz: Im aktuellen "Neo Magazin Royale" arbeitet der Satiriker den Preis auf. Und es stellt sich heraus: Es gab die Burka. Nur trug sie nicht Böhmermann, sondern sein Sidekick Lionel Rauxel, nach eigenen Angaben Österreicher. Für einen Zuspieler sah man Rauxel mit Glitzerburka durch Wien spazieren. Bis ihn die Polizei aufhielt, wohl um ihn auf das Vermummungsverbot hinzuweisen.

Im Anschluss sah man den hierzulande völlig unbekannten Rauxel mit Kamerateam durch die Gala hechten, wo er so tat, als wäre er der Star des Abends. Zumindest Iris Berben spielte mit. Und achja: Ganz wichtig: Der KURIER war im Neo Magazin Royale, als Rauxel bei Böhmermann sein Goodie-Bag ausräumte. Fazit: Solche Gäste begrüßen wir in Wien wohl gerne wieder.