Luciano Pavarotti im Jahr 2004

© Deleted - 218973

Star-Tenor
07/20/2015

Modena hat nun eigenes Pavarotti-Museum

Auf vier Stockwerken sind Bühnenkleider der Opernlegende, Fotografien und Videos zu besichtigen.

In Modena ist seit am Montag das Museum zu Ehren des 2007 verstorbenen Startenors Luciano Pavarotti offen. Das Museum wurde in der "Casa Rossa" eingerichtet, einer ehemaligen Villa des Sängers. Das Museum besteht aus zwölf Zimmern auf vier Stockwerken, in denen unter anderem Bühnenkleider, Fotografien, und Videos zu bewundern sind, die die großartige Karriere "Big Lucianos" bezeugen.

Das Museum will nicht nur die künstlerische Laufbahn des Künstlers, sondern auch private Aspekte seines Lebens mithilfe von Bildern, Filmen und Tonaufnahmen seiner Auftritte zeigen. "Wir wollen die Erinnerung an den großen Künstler Pavarotti wach halten und zugleich den Menschen zeigen", betonte ein Sprecher der Stiftung Luciano Pavarotti, die die "Casa Pavarotti" verwaltet. Zu besichtigen ist die Villa täglich zwischen 10 und 19 Uhr, wobei es auch Führungen geben wird. Das Museum wurde mithilfe von Pavarottis Witwe Nicoletta Mantovani eingerichtet.

"Luciano wäre bestimmt glücklich darüber gewesen, dass sein Haus Besuchern geöffnet wird. Hier hat er wichtige Momente seiner letzten Jahren verbracht", betonten die Initiatoren des Projekts. Die Villa war mit größter Sorgfalt von Pavarotti entworfen worden. Auf dem Gelände der Villa hatte Pavarotti unter anderem eine Reitschule eingerichtet.

INFO: www.casamuseolucianopavarotti.it

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.