© © 2013 Weilun Chong. All rights reserved.

Weilun Chong
08/12/2013

Verloren unter Menschen

Singapur: Der junge Fotograf Weilun Chong wählte für seine Serie "Mind the Gap" eine ungewöhnliche Perspektive.

von Karl Oberascher

Weltweit pendeln Tag für Tag Millionen von Menschen mit der U-Bahn zu ihrem Arbeitsplatz. Ob in Moskau, Wien oder Singapur. Überall wird das Massentransportmittel zur persönlichen Einstimmung auf den Tag genutzt, werden Telefonate geführt, Bücher gelesen oder Träume fertig geträumt.

Diesem Raum zwischen privater Beschäftigung und öffentlichem Dasein hat Weilun Chong eine eigene Fotoserie gewidmet. Der Titel der Serie dürfte auch Wiener U-Bahn-Fahrern vertraut vorkommen: "Achten Sie auf den Spalt" ("Mind the Gap") bezieht sich nicht nur auf die Ansage aus dem Lautsprecher, sondern auf die Perspektive, die der junge Fotograf aus Singapur für seine Bilder gewählt hat.

Versteckt, zwischen U-Bahn-Tür und Tunnel-Wand, fotografiert er unbemerkt fremde Passanten und hält so kurze intime Momente inmitten des geschäftigen Treibens der Großstadt fest.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.