Kultur
05.12.2011

Meryl Streep von US-Präsident Obama geehrt

Meryl Streep und vier weitere Künstler wurden für ihre Verdienste um die amerikanische Kultur von Präsident Barack Obama geehrt.

Ein großes Staraufgebot ist am Sonntag zu einer Gala im Weißen Haus erschienen. US-Präsident Barack Obama empfing die Schauspielerin Meryl Streep und vier weitere Künstler, die in diesem Jahr die Ehrung des Kennedy Center erhielten. Das Konzert- und Opernhaus in Washington ehrt jedes Jahr fünf US-Künstler für ihre Verdienste um die amerikanische Kultur. Neben Streep wurden der Cellist Yo-Yo Ma, der Saxophonist Sonny Rollins, der Sänger Neil Diamond sowie die Broadway-Sängerin Barbara Cook ausgezeichnet. "Alle, die `Die Geliebte des französischen Leutnants` gesehen haben, waren Feuer und Flamme", sagte Obama über Streep.

Regisseur Mike Nichols nannte die 62-Jährige den "Inbegriff von Vielseitigkeit", und auch Robert de Niro sprach seiner Schauspielkollegin seine Bewunderung aus. Streep ist die am häufigsten ausgezeichnete Schauspielerin der Welt. Im Februar könnte sie für ihre Darstellung der früheren britischen Premierministerin Margaret Thatcher im Film "Die Eiserne Lady" ihre 17. Oscar-Nominierung erhalten. Der Film soll Anfang 2012 in die Kinos kommen.

Yo-Yo Ma ist bereits "Stammgast" im Weißen Haus

Yo-Yo Ma sei bereits "Stammgast" im Weißen Haus, sagte Obama und erinnerte daran, dass der 56-Jährige schon als Siebenjähriger für den damaligen Präsidenten John F. Kennedy spielte. Der Cellist trat auch bei Obamas Amtseinführung auf. "Ich habe mir überlegt, ihn zu einer Rede im Kongress einzuladen", scherzte Obama, der auch auf die große Beliebtheit des Cellisten verwies: "Er muss mir Tipps geben", sagte der US-Präsident, der im kommenden Jahr erneut zur Wahl antritt.

Der 70-jährige Neil Diamond ("Girl, you`ll be a woman soon") verkaufte in seiner Karriere bisher 128 Millionen Alben. Sonny Rollins, der mit seinen 81 Jahren noch immer genug Ausdauer hat, um auf Tournee zu gehen, spielte unter anderem mit Miles Davis und Charlie Parker. Zu früheren Preisträgern des Kennedy Center zählen namhafte Künstler wie Frank Sinatra und Steven Spielberg.